Mit dem Rad täglich zur Schule: Hermann Neumeyer geehrt

+
Freude über die Auszeichnung: Hermann Neumeyer.

Bad Arolsen/Wolfhagen. Zum ersten Mal hat der Bad Arolser Kur- und Verkehrsverein umweltbewusste Menschen geehrt. Darunter auch Hermann Neumeyer aus Wolfhagen. Er ist täglich mit dem Rad zur Schule gefahren - 40 Kilometer hin und zurück.

„Für mich war das ein gutes Training“, sagte der ehemalige Lehrer der Christian-Rauch-Schule in Bad Arolsen. Denn noch immer radelt der 67-Jährige Neumeyer jährlich nach Sizilien. Und das sind über 2000 Kilometer. Nur den Rückweg tritt er mit der Bahn an. 

„Durch die vielen Höhenunterschiede auf der Strecke von Wolfhagen nach Bad Arolsen und zurück war das natürlich ganz hervorragend für die Vorbereitung“, sagte Neumeyer während der Jahreshautpversammlung des Kur- und Verkehrsvereins. Und der Oberstudienrat schwärmte weiter: „Ich hatte großes Glück. Unser damaliger Schulleiter stellte mir eine Dusche und einen Spind zur Verfügung, denn ich war ja verschwitzt nach einer Tour.“

Für sein Umweltbewusstsein wurde Neumeyer durch den Vereinsvorsitzenden Dieter Fischer mit einer Urkunde sowie einem Aro-Bon, dem Bad Arolser Stadtgutschein, ausgestattet. Während der Versammlung wurden unter anderem auch die beiden Alt-Bürgermeister Dr. Günter Welteke und Gerhard Schaller als Umweltfreunde geehrt. Auch sie machten sich täglich zu Fuß auf den Weg zum Rathaus, wenn es die Amtsgeschäfte erlaubten und keine Außentermine anstanden.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.