Regionalverkehr

Testlauf 2018 geplant: Kostenloses Wlan in der Regiotram

Kassel/Wolfhagen. Der Nordhessische Verkehrsverbund NVV will 2018 im Regionalverkehr auf der Schiene kostenloses Wlan, also drahtloses Internet, anbieten.

Vorerst nur testweise auf einer Regiotram-Linie: Der Probelauf mit einem lokalen Funknetz im Zug, das Mitreisenden Internetzugang verschafft, ist laut NVV auf der RT 4 Kassel - Wolfhagen geplant.

In der Bahn einloggen und so das eigene Datenvolumen schonen: Völlig neu ist das Thema im NVV-Gebiet nicht - in Bussen der Linie 500 Richtung Bad Wildungen und auf der Linie 100 zum Airport Calden haben Fahrgäste schon jetzt Zugang ins Internet. NVV-Sprecherin Sabine Herms dämpft aber allzu große Hoffnungen: „Was die Finanzen angeht, steht schon jetzt nicht ausreichend Geld zur Verfügung, um den Kundenwünschen nach Wlan zu entsprechen. Die Verbünde müssen immer wieder die Entscheidung treffen, für was das Geld ausgegeben wird.“

Die Forderung des früheren Verkehrsministers Alexander Dobrindt (CSU), bis 2020 den Großteil der Regionalzüge in Deutschland mit Wlan auszurüsten, stößt an Hürden: Die Aufrüstung der zehn Diesel/Elektro-RT-Bahnen etwa, die zwischen Wolfhagen und Kassel verkehren, kostet laut NVV pro Zug grob 3500 Euro.

In Räumen wie Nordhessen, so Herms, sei zudem die Verfügbarkeit mit entsprechendem Netz ein Problem. Herms: „Nicht überall, wo Telefonieren klappt, geht auch Internet.“ Die RT-4-Linie verspreche die stabilste Lage, entlang der anderen Linien nach Melsungen und Hofgeismar befürchteten die Fachleute einstweilen noch Funklöcher.

Mit Blick auf den für 2018 geplanten Wlan-Testlauf sagte die NVV-Sprecherin, der flächendeckende Ausbau könne nur kommen, wenn das Thema Finanzen und Netzqualität in ländlichen Regionen gelöst werde. Und zwar so, dass „die Kosten für Wlan nicht zulasten anderer Angebote im ÖPNV gehen“.

Rubriklistenbild: © pixabay.com

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.