Bis zum 6. Januar

Turm in Rot und Gold: Neue Lichtanlage beleuchtet die Wolfhager Stadtkirche

+
Weithin zu sehen: Der Umlauf des Kirchturms von Sankt Anna wird ab dem späten Nachmittag angestrahlt. 

Wolfhagen. Rot und Gold – in weihnachtliche Farben erstrahlt derzeit ab dem späten Nachmittag mit Einsetzen der Dämmerung der 52 Meter hohe Turm der Wolfhager Stadtkirche Sankt Anna.

Zwischen Turmhelm und Umlauf ist das wuchtige Wahrzeichen der Stadt weithin sichtbar illuminiert.

Das Farbenspiel lenkt die Blicke der Passanten hoch zum Turm. Vielen Menschen gefällt es, mancher äußert aber auch Kritik daran, die altehrwürdige Stadtkirche mit einem bunten Kranz zu bestücken.

Bereits im vergangenen Jahr hatte es einen Probelauf mit farbigem Licht am Turm während der Adventszeit gegeben. Seinerzeit, erinnert sich Bürgermeister Reinhard Schaake (parteilos) habe es so mancher Wolfhager bedauert, dass die Beleuchtung zwei Tage vor Heiligabend abgeschaltet wurde.

Nun wird der rot-goldene Glanz bis zum 6. Januar, dem Tag der Heiligen Drei Könige, zu sehen sein.

6000 Euro hat die Installation der LED-Technik gekostet. Finanziert wurde die Lichtanlage (wie berichtet) durch die Servicegemeinschaft, die Stadtwerke Wolfhagen, sowie die Unternehmen Energy Glas Koenigsdorf.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.