Kunden leisteten Unterstützung

„Unendlich dankbar“ - Wolfhager Gastronom blickt trotz Corona optimistisch in die Zukunft

 Er strahlt wie eh und je, dabei waren die vergangenen Monate auch für Jasvir Lotz nicht unbedingt leicht. „Corona hat die Gastronomie hart getroffen und ist auch an uns nicht spurlos vorbeigezogen“, sagt der Chef des Wolfhager Restaurants Chattenturm, ohne den Kopf in den Sand zu stecken.
+
Hier wird Gastronomie mit Herz betrieben: Jasvir Lotz in seinem umgestalteten Festsaal.

Er strahlt wie eh und je, dabei waren die vergangenen Monate für Jasvir Lotz nicht unbedingt leicht. „Corona hat die Gastronomie hart getroffen und ist auch an uns nicht spurlos vorbeigezogen“, sagt der Chef des Wolfhager Restaurants Chattenturm.

„Ich bin so unendlich dankbar, dass unsere Kunden uns während der Pandemie so fantastisch unterstützt und regelmäßig Außer-Haus-Gerichte bestellt haben, das hat uns gut getan und motiviert, positiv in die Zukunft zu blicken“, so der Gastronom, der die Monate des Lockdowns genutzt hat, um neue Visionen zu entwickeln und direkt auch in die Realität umzusetzen. Sämtliche Zugänge zum beliebten Lokal sind nun wie auch eine Toilette zwischen Saal und Restaurant - barrierefrei gestaltet, ebenso zwei topmoderne Zimmer im angeschlossenen Hotelbereich.

Als neues Schmuckstück des Chattenturms glänzt ab sofort der hochwertig neu- und umgestaltete Saal, der jede Menge Platz auch für Feiern aller Art bietet. Modernste Technik von Musikanlage und Wlan über Beamer mit großer Leinwand bis hin zur Belüftungs- und Klimaanlage machen selbst die größte Feierlichkeit perfekt. Highlight ist die große, offene Küche, die in der Region einzigartig sein dürfte und künftig immer sonntagmittags sowie im Rahmen von Feiern und Events mit Show-Cooking wohl noch den ein oder anderen Feinschmecker mehr nach Wolfhagen locken wird.

„Wir arbeiten mit solch fantastischen Produkten aus der Region, da haben wir uns gefragt, warum verstecken wir uns damit eigentlich immer in der Küche“, so Lotz, der es gar nicht abwarten kann, seine kulinarischen Leckereien im großen Saal direkt vor seinen Gästen zuzubereiten.

In Sachen Qualität will sich der Wolfhager auch künftig nicht lumpen lassen, ganz im Gegenteil. Die Karte – klein aber fein – , wird durch tägliche, saisonale Empfehlungen von der „fahrenden Tafel“ ergänzt. „Jeder kommt bei uns auf seine Kosten“, verspricht er und blickt mit zunehmenden Corona-Lockerungen voller Optimismus in die Zukunft seines Restaurants in der Schützeberger Straße, in dem bei aller Offenheit für Neues auch weiterhin Tradition gelebt, Regionalität geschätzt und Frische zelebriert wird.

Unsere Angebote aus der Sonderveröffentlichung „Chattenturm“

Unsere Angebote aus der Sonderveröffentlichung „Chattenturm“
Unsere Angebote aus der Sonderveröffentlichung „Chattenturm“ © HNA
Unsere Angebote aus der Sonderveröffentlichung „Chattenturm“
Unsere Angebote aus der Sonderveröffentlichung „Chattenturm“ © HNA
Unsere Angebote aus der Sonderveröffentlichung „Chattenturm“
Unsere Angebote aus der Sonderveröffentlichung „Chattenturm“ © HNA
Unsere Angebote aus der Sonderveröffentlichung „Chattenturm“
Unsere Angebote aus der Sonderveröffentlichung „Chattenturm“ © HNA
Unsere Angebote aus der Sonderveröffentlichung „Chattenturm“
Unsere Angebote aus der Sonderveröffentlichung „Chattenturm“ © HNA
Unsere Angebote aus der Sonderveröffentlichung „Chattenturm“
Unsere Angebote aus der Sonderveröffentlichung „Chattenturm“ © HNA
Unsere Angebote aus der Sonderveröffentlichung „Chattenturm“
Unsere Angebote aus der Sonderveröffentlichung „Chattenturm“ © HNA

Gut 100 Jahre, nachdem die Familie Zuschlag den Grundstein für einen langen, in Generationen weitergeführten guten Ruf des Hauses gelegt hatte, übernahm Jasvir Lotz 2014 das Ruder. Sein damaliges Ziel, den guten Ruf nicht nur zu erhalten, sondern weiter auszubauen, hat er mehr als erreicht, längst ist der Chattenturm untrennbar mit seinem Namen verbunden, der wiederum wie kein anderer für kulinarische Genüsse mit der gewissen Prise Raffinesse steht.

Viele Jahre als Koch in der gehobenen Gastronomie des In- und Auslandes tätig, ist es ihm heute ein Anliegen, die regionalen Küche mit reichhaltigen Einflüssen aus der ganzen Welt zu verbinden. Das bedeutet aber nicht, dass die traditionelle Küche für ihn keine Rolle spielt, ganz im Gegenteil. Lotz serviert weiterhin beliebte Klassiker wie Schmandschnitzel oder Rumpsteak, und auch auf das beliebte Gänseessen in den Wintermonaten muss niemand verzichten.

Nicht nur im gemütlich und stilvoll eingerichteten Restaurant sind seine Leckereien beliebt, gerade jetzt in der warmen Jahreszeit locken die neugestalteten Bereiche auf der Dachterrasse und vor dem Lokal auch ins Freie. Mit Nebenräumen und großem Saal lassen sich so im Chattenturm bis zu 450 Gäste kulinarisch verwöhnen – und das bald sogar mit Show-Cooking, dem ganz besonderen Gastroerlebnis, das garantiert nicht nur Jasvir Lotz selbst zum Strahlen bringen wird. (Sascha Hoffmann)

Elegant: Über die stilvoll beleuchtete Treppe geht es im neugestalteten Saal des Wolfhager Restaurants Chattenturm zur neuen Show-Küche.
Will den guten Ruf des Hauses nicht nur erhalten, sondern weiter ausbauen: Chattenturm-Chef Jasvir Lotz.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.