Autofahrerin ist schwer verletzt 

Schwerer Unfall zwischen Wolfhagen und Istha: 21-Jährige wurde in Auto eingeklemmt 

+
Unfall zwischen Wolfhagen und Istha: Die Strecke war wegen Rettungsarbeiten gesperrt. 

Schwerer Verkehrsunfall auf der Bundesstraße zwischen Wolfhagen und Istha: Eine 21-jährige Autofahrerin wurde am Montagnachmittag bei einer Kollision mit einem Lastwagen schwer verletzt.

Aktualisiert um 15.50 Uhr. Wie ein Polizeisprecher mitteilte, war die 21-jährige Zierenbergerin gegen 14 Uhr mit ihrem VW Polo auf der Bundesstraße 450 von Istha in Richtung Wolfhagen unterwegs. Kurz vor dem Pfaffental geriet sie aus bislang noch ungeklärter Ursache mit ihrem Wagen ins Schleudern, kam auf die Gegenfahrbahn und prallte dann mit der Front ihres Wagens in die Leitplanke.

Der Polo drehte sich an der Schutzplanke und kollidierte dann seitlich mit einer Sattelzugmaschine aus Minden, die in Richtung Istha unterwegs war. Der 48-jährige Lkw-Fahrer hatte geistesgegenwärtig reagiert und verhinderte so laut Polizei Schlimmeres.

Die Feuerwehren aus der Wolfhager Kernstadt, Bründersen und Istha wurden alarmiert, da die 21-Jährige zunächst in ihrem Auto eingeklemmt war. Mit dem Spreizer wurde von den Einsatzkräften der Feuerwehr die Fahrertür geöffnet und die Zierenbergerin aus dem Fahrzeug befreit. Eine Notärztin und Rettungskräfte des ASB übernahmen die Erstversorgung, ehe die junge Frau zur weiteren Behandlung ins Rote-Kreuz-Krankenhaus nach Kassel gebracht wurde.

Bei dem Unfall wurde eine 21-jährige Autofahrerin schwer verletzt. 

Am Polo und der älteren Sattelzugmaschine, die ohne Auflieger unterwegs war, entstand jeweils Totalschaden, den ein Polizeisprecher auf insgesamt rund 30.000 Euro schätzte. Die Bundesstraße war bis 15 Uhr voll gesperrt. Der Verkehr wurde zwischenzeitlich über Bründersen und die B 251 zur B 450 umgeleitet.

Auch bei Adelebsen kam es am Montag zu einem schweren Verkehrsunfall. Zwei Autos stießen an einer Kreuzung zusammen. 

Hier hat sich der Unfall ereignet

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.