Klinik

Verunsicherung nach Meldung über Virus in Wolfhagen

Wolfhagen. Eine Facebook-Meldung sorgte am Montag für Verunsicherung im Wolfhager Land.

Über „Keime in Wolfhagen“ wurde auf Facebook diskutiert, ein Vater postete, dass sein Kind „mit einigen anderen auf der Isolierstation im Krankenhaus in Wolfhagen“ liege.

André Raum, Leitender Mediziner der Inneren Abteilung, widersprach der Darstellung. Es gebe gerade mal zwei Personen auf Station, bei denen der Verdacht bestehe, dass es sich um etwas Infektiöses im Magen-/Darm-Bereich handeln könnte. Das werde derzeit geklärt.

Zwei Personen mit derartigen Beschwerden - das sei „nichts Auffälliges“, so Raum, schon gar nicht in der aktuellen Norovirus-Zeit.

Laut Bernd Tilenius, Geschäftsführer der Klinik, stammen beide Patienten aus Naumburg. (nom)

Rubriklistenbild: © Ricken

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.