Viele Haushalte in Hessen noch immer ohne Rauchmelder

Wolfhager Land. Seit fast einem Jahr sind Rauchmelder in allen Privathaushalten in Hessen Pflicht. Doch zum heutigen Tag fehlt der kleine Lebensretter immer noch in einem Drittel der Haushalte.

Dies schätzt der Landesfeuerwehrverband. Im Vergleich mit anderen Bundesländern stehe Hessen aber noch ganz gut da, sagt Pressesprecher Holger Schönfeld. Man betreibe, was das betrifft, schon seit zehn Jahren Präventionsarbeit. In Niedersachen ist laut einer Umfrage dagegen nur die Hälfte der Haushalte mit Rauchmeldern ausgestattet.

Auch für den Altkreis Wolfhagen bestätigt Wolfhagens Stadtbrandinspektor Frank Brunst, dass viele Hauseigentümer mit der Nachrüstpflicht nachlässig umgehen. Leider fehle immer noch bei vielen Menschen ein Bewusstsein, dass Rauchmelder Leben retten und den Schaden gering halten könnten. „Im Verhältnis dazu sind die Kosten Peanuts“, sagt Brunst.

Jüngst habe es in der Kernstadt einen Fall gegeben, bei dem eine Frau das Essen auf dem Herd vergessen hatte. Die starke Rauchentwicklung löste den Rauchmelder aus. Eine Nachbarin hörte den Alarm und rief die Feuerwehr. „Dort konnten wir einen größeren Brand verhindern“, berichtet der Stadtbrandinspektor. Knapp 600 Menschen sterben nach Angaben der Freiwilligen Feuerwehr Breuna jährlich in Deutschland bei Bränden - die meisten nicht durch die Flammen selbst, sondern durch giftige Rauchgase.

Ob die Rauchmelder auch tatsächlich an der Decke hängen, wird in Hessen nicht kontrolliert. Bei einem Brand, bei dem Personen zu Schaden kommen, kann es allerdings seitens der Polizei zu Fragen über fehlende Rauchmelder kommen. Und auch bei den Versicherungen kann man nicht ausschließen, dass es in einem Brandfall Konsequenzen für die Hauseigentümer geben könnte. Dies sagt ein Pressesprecher der Sparkassenversicherung.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.