Vorfreude auf neues Einkaufserlebnis

Tegut in Wolfhagen wird modernisiert und schließt für zwei Monate

Tegut-Marktleiter in Wolfhagen Günter Hauck
+
Tegut-Marktleiter in Wolfhagen Günter Hauck

Darauf haben Marktleiter Günter Hauck und seine Kunden schon lange gewartet: Der Tegut-Markt in Wolfhagen wird aufwendig saniert.

Wolfhagen - Um die umfangreichen Arbeiten vornehmen zu können, wird der Supermarkt in der Zeit vom 11. September bis zum 11. November geschlossen bleiben. Nach dieser Zeit „erwartet die Kunden ein ganz neues Einkaufserlebnis“, ist sich Hauck sicher. Denn in dem im Jahr 1991 eröffneten Markt wird nichts so bleiben, wie es derzeit ist. Vom Fußboden, der einheitlich gefliest wird, bis hinauf zur Decke, wo die Leuchtstoffröhren gegen LED-Lampen ausgetauscht werden, wird alles erneuert. Die Produkte werden neu platziert und die Angebotspalette erweitert.

Was die Revitalisierung, wie die Modernisierung des Geschäfts unternehmensintern bezeichnet wird, kosten wird, dazu hüllt sich das Handelsunternehmen mit Sitz in Fulda allerdings in Schweigen. „Wir streben zehn Revitalisierungen und zehn Neueröffnungen pro Jahr an“, erklärt Johanna Ammermann, Auszubildende und tätig in der Unternehmenskommunikation. Nachdem die Wolfhager Filiale nun seit fast 30 Jahren am Markt sei und seither noch nie erneuert wurde, habe es nun geklappt.

Wie Marktleiter Hauck sagt, werde es einen Durchbruch zum Getränkemarkt geben. Kunden können dann die kompletten 2000 Quadratmeter Verkaufsfläche nutzen, ohne das Gebäude verlassen zu müssen. Beide Kassenstandorte bleiben erhalten, allerdings werden sie durch zeitgemäßere Technik und neue Kassentische ersetzt. Künftig würden zwei Scanner nach dem Strichcode auf den Produkten suchen, „das beschleunigt den Vorgang an den Kassen“, sagt Hauck.

Der gesamte Markt werde mit einer Klimaanlage ausgestattet. Dies und der Durchbruch zum Getränkemarkt waren Wünsche von Kunden, die diese mehrfach bei den jährlichen Umfragen geäußert hatten. Ebenfalls auf der Wunschliste: die Kundentoiletten. Auch dort wird investiert.

Der mit Abstand kostspieligste Part der Renovierung sei der Austausch der Kühlgeräte, sagt Hauck, der seit dem Jahr 2006 den Markt leitet, aber auch schon in den Jahren zuvor in dem Wolfhager Supermarkt als Chef tätig war. „Wer von uns hat zu Hause schon einen 30 Jahre alten Kühlschrank?“, fragt Hauck, der sich auf den Einbau der klimafreundlicheren Geräte freut. Überhaupt sei der Umbau eine gute Sache, auch weil er mit ihm wiederkehrenden Gerüchten einer angeblichen Schließung entgegentreten könne. Erneuert werden zudem die Käse- und Fleischtheke. Die vergilbten Regale im Markt werden ausrangiert und durch schicke in anthrazit ersetzt. Im Markt selbst wird eine Kaffeestation aufgestellt, an der sich Kunden das Einkaufserlebnis per Knopfdruck mit einem Kaffee versüßen können.

Auf eine Neuerung allerdings werden Günter Hauck und seine Kunden verzichten müssen: So soll es in Wolfhagen kein „Unverpackt-Regal“ geben. Tegut bietet dieses als Beitrag für mehr Nachhaltigkeit in einigen seiner Filialen an. Kunden können dort unverpackte Bio-Waren wie Reis und Müsli in ihre eigenen von zu Hause mitgebrachten Gefäße oder in Papiertüten abfüllen.

Nach Angaben Haucks wolle die Bäckerei im Eingangsbereich die Zeit der Schließung ebenfalls für eine Modernisierung nutzen. Die Neueröffnung ist für den 12. November geplant.

Von Antje Thon

Am 11. September beginnt der Umbau: Tegut investiert in den Standort Wolfhagen. Für zwei Monate bleibt die Filiale geschlossen. Schon jetzt werden weniger Waren in den Regalen angeboten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.