51-Jährige schwer verletzt

Waldeckerin verunglückte mit Kleintransporter auf der B 251 bei Ippinghausen

Blieb auf dem Dach liegen: Das Fahrzeug der 51-jährigen Waldeckerin blieb im Graben liegen. Die Bundesstraße 251 war für die Dauer der Rettungsarbeiten gesperrt.
+
Blieb auf dem Dach liegen: Das Fahrzeug der 51-jährigen Waldeckerin blieb im Graben liegen. Die Bundesstraße 251 war für die Dauer der Rettungsarbeiten gesperrt.

Schwer verletzt wurde eine 51-jährige Autofahrerin aus Waldeck, die am Montagvormittag auf der Bundesstraße 251 bei Ippinghausen verunglückte.

Ippinghausen – Laut Polizeibericht war die Frau gegen 9.10 Uhr mit einem Kleintransporter von Ippinghausen in Richtung Freienhagen unterwegs. Kurz hinter der Kreisgrenze nahe Gut Höhnscheid touchierte die Frau aus bislang ungeklärter Ursache mit dem Wagen einen am rechten Straßenrand stehenden Baum. Anschließend schleuderte sie mit dem Fahrzeug auf die gegenüberliegende Fahrbahnseite. Das Auto überschlug sich und blieb im Straßengraben auf dem Dach liegen.

Vorbeikommende Autofahrer befreiten die 51-Jährige aus dem demolierten Fahrzeug und alarmierten den Rettungsdienst. Neben Notarzt und Sanitätern wurde auch die Feuerwehr zur Unfallstelle gerufen.

Laut Einsatzleiter Sebastian Swoboda ging der Alarm um 9.13 Uhr ein. Die Wehren aus Ippinghausen, Bründersen und der Wolfhager Kernstadt machten sich auf den Weg zur Einsatzstelle und betreuten nach ihrer Ankunft zunächst die verunglückte Autofahrerin bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes, wie Swoboda erklärte. Außerdem sicherten Einsatzkräfte der Wehren die Unfallstelle ab und räumten auf. Gut eine Stunde war die Bundesstraße 251 während der Rettungsarbeiten komplett gesperrt, dann wurde der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet.

Die schwer verletzte 51-jährige Waldeckerin wurde nach der Erstversorgung durch den Notarzt und den Rettungsdienst des ASB zur weiteren Behandlung in eine Kasseler Klinik transportiert.

Nach einer ersten Schätzung der an der Unfallstelle eingesetzten Beamten der Polizeistation Wolfhagen entstand am Unfallfahrzeug ein Schaden in Höhe von rund 15 000 Euro. (Norbert Müller)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.