Winterdienst ist im Einsatz

Wegen glatter Straßen: Lkws stecken auf Straßen im Wolfhager Land fest

+
Bundesstraße 450 bei Gasterfeld: Wegen Eisglätte auf der Straße hingen hier mehrere Lastwagen fest. 

Wolfhagen. Schneechaos im Wolfhager Land: Wegen glatter und schneeverwehter Straßen kommen Lastwagen und Kleintransporter nur schwer voran. Der Winterdienst ist im Einsatz. 

Die Bundesstraße 450 rund um die Stadt Wolfhagen ist vereist und verschneit. Lastwagen, Kleintransporter und auch Autos kommen nur schwer voran. 

Bei Gasterfeld hängt ein Lastwagen fest und auch weiter im Norden in Richtung Landau stehen mehrere Lkw am Berg und verursachen Staus auf der Bundesstraße. Der Winterdienst ist im Einsatz. 

Weitere Unfälle rund um Wolfhagen

Früher an diesem Freitagmorgen ist ein Kleintransporter gegen 9.10 Uhr auf der Landstraße 3312 zwischen Wolfhagen-Niederelsungen und dem Stadtteil Nothfelden wegen glatter und schneeverwehter Straßen auf die Fahrerseite umgekippt. Wie die Feuerwehr Wolfhagen mitteilte, waren 25 Einsatzkräfte vor Ort. Der Führer des Fahrzeugs hatte sich, als die Einsatzkräfte am Unfallort eintrafen, bereits aus dem Fahrzeug befreit. Wie die Feuerwehr Wolfhagen mitteilte, sperrten die Einsatzkräfte die Straße ab und nahmen auslaufende Betriebsstoffe auf. Der Fahrer des Wagens, der nach dem Unfall abgeschleppt werden musste, wurde leicht verletzt. 

Wir berichten weiter. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.