„Wir bieten dem Onlinehandel Paroli“

Händler im Wolfhager Land machen Preisaktionen zum Weihnachtsgeschäft

Wolfhager Land. Der Hessische Handel rechnet mit einem umsatzstarken Weihnachtsgeschäft. Verglichen mit dem Vorjahr wird mit einem Wachstum von drei Prozent gerechnet.

Die wirtschaftliche Gesamtlage ist gut. Das aktuelle Konjunkturklima, sinkende Arbeitslosenzahlen und eine gute Binnennachfrage sorgten 2018 für ein ordentliches Wachstum, meint der Präsident des Handelsverbandes Hessen, Jochen Ruths.

Ein Großteil des Wachstums bleibe zwar bei den Online-Händlern, sagen befragte Geschäftsinhaber im Altkreis Wolfhagen, sind aber dennoch optimistisch: „Wir bieten dem Onlinehandel Paroli“, meint Ernst Pötter von Spielwaren Pelz. Mit verschiedenen Preisaktionen habe er schon das Weihnachtsgeschäft eingeläutet. „Wir versuchen, preislich mitzuhalten. Außerdem punkten wir mit fachlich kompetenter Beratung, Verpackungsservice und Lieferung frei Haus.“ Wie das Weihnachtsgeschäft letztlich ausfalle, könne er noch nicht sagen.

Die ersten Käufer schauen sich auch bei der Buchhandlung Mander schon nach Geschenken um. „Für uns ist das Weihnachtsgeschäft die umsatzstärkste Zeit“, sagt Inhaberin Elke Müldner. Die Umsätze würden bis zu hundert Prozent über den Umsätzen der anderen Monate liegen. In diesem Jahr wolle man das Interesse der Kunden mit einem neuen schön geschmückten Raum wecken. Müldner als auch Carsten Schmidt, der in Bad Emstal unter anderem Bücher und Geschenkartikel anbietet, haben Online-Shops eingerichtet. Mit Expresslieferung, kostenlosem Versand oder anderen Angeboten fühlen sie sich konkurrenzfähig aufgestellt.

Gutscheine, Bücher, Kosmetik sowie Uhren und Schmuck stehen laut Handelsverband in diesem Jahr auf Wunschzetteln ganz oben. Im Schnitt wollen Konsumenten 472 Euro für Geschenke ausgeben. 

Rubriklistenbild: © Reinhard Michl

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.