Steigende Corona-Infektionszahlen

Weihnachtsmarkt in Wolfhagen und Konzert mit Nadine Fingerhut abgesagt

Bild aus vergangenen Zeiten: Der Weihnachtsmarkt in Wolfhagen findet in diesem Jahr nicht statt
+
Aus vergangenen Zeiten: Der Weihnachtsmarkt in Wolfhagen findet in diesem Jahr nicht statt. (Archivbild)

Der Weihnachtsmarkt in Wolfhagen soll aufgrund der stark steigenden Infektionszahlen durch die Corona-Pandemie nun doch nicht stattfinden. Auch das Konzert mit Nadine Fingerhut wurde abgesagt.

Wolfhagen - Am Dienstag (23.11.2021) fiel die Entscheidung zur Absage. „Wir haben in alle Richtungen diskutiert“, sagte Wolfhagens Bürgermeister Reinhard Schaake. Der Markt hätte unter 2G-Regeln stattfinden müssen und das sei weder für die Stadt, noch für die Servicegemeinschaft leistbar.

Auch das Konzert mit Nadine Fingerhut wird aufgrund der akuten Corona-Lage abgesagt. Dazu haben sich die Künstlerin Nadine Fingerhut und die Stadt Wolfhagen entschieden. Das Konzert sollte am Freitag, 26. November, im Kulturladen Wolfhagen, stattfinden. Tickets werden an den entsprechenden Vorverkaufsstellen, an denen sie erworben wurden, erstattet. 

Weihnachtsmarkt Wolfhagen 2021 wegen Corona-Pandemie abgesagt

Die 28 Bürgermeister im Landkreis appellierten in der vergangenen Woche an die Vernunft der Veranstalter, auf die Weihnachtsmärkte im Kreis Kassel in diesem Jahr zu verzichten.

Im benachbarten Bad Arolsen soll im Schlosshof erstmals ein Weihnachtsmarkt stattfinden. Die Stadt hat gemeinsam mit dem Verein Handel, Handwerk und Gewerbe ein Konzept nach den 2G-Regeln erstellt. Allerdings ruft der Landkreis Waldeck-Frankenberg in sozialen Netzwerken bereits dazu auf, geplante Weihnachtsmärkte abzusagen. (Monika Wüllner)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.