FSV Wolfhagen spielt erneut im Liemecke-Stadion

Wieder dabei: Stanislav Bakin. Foto:  Hofmeister

Wolfhagen. Mit dem Heimspiel am Sonntag (15 Uhr) im Liemecke-Stadion gegen die TSG Wattenbach hat Fußball-Gruppenligist FSV Wolfhagen die Gelegenheit, sich für die überraschende 0:3-Heimpleite der Vorwoche gegen Aufsteiger Wettesingen/Breuna/Oberlistingen zu rehabilitieren.

FSV-Co-Trainer und Spieler David Michels gibt sich dabei zuversichtlich, dass sich seine Mannschaft gegen die TSG wieder besser präsentieren und an die gute Leistung aus dem ersten Spiel (4:0 in Wolfsanger) anknüpfen wird: „Wir sind heiß darauf, uns wieder von einer besseren Seite zu zeigen. Gegen Breuna haben wir uns überrumpeln lassen und auch taktisch schlecht gespielt.“

Eine deutliche Leistungssteigerung wird gegen die Söhrewälder zwingend nötig sein, auch wenn die TSG nach einem 1:1 bei Weidenhausen II ihr Heimspiel gegen Wolfsanger mit 1:3 verlor. Diesen Ergebnissen will Michels nicht allzu viel abgewinnen: „Die Resultate sagen nach zwei Spieltagen noch nicht viel aus. Entscheidend ist für mich eher das Potential, das in dieser Mannschaft steckt und ob wir als Team auftreten.“ Die TSG lag in der Tabelle der Vorsaison einen Rang hinter den Rot-Weißen auf Platz elf. Sie hat sich allerdings unter anderem mit Moritz Murawski vom BC Sport Kassel und Lukas Illian vom OSC Vellmar II verstärkt und wird daher im Vorderfeld der Tabelle erwartet. Daher freut sich Michels wieder auf seinen erfahrenen Innenverteidiger Stanislav Bakin und auf Außenverteidiger Michael Alheid zurückgreifen zu können. In der vergangenen Spielzeit ging es zwischen beiden Mannschaften jeweils eng zu. Konnte der FSV sein Heimspiel mit 1:0 für sich entscheiden, gab es in der Fremde ein 1:2. (zmw)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.