Interview

„Wir müssen zweigleisig fahren“: Kulturmanager Wolfgang Frey über das  Wolfhager Kulturzelt 2021

Volles Zelt: Auf ein Festival mit weit über 1000 Besuchern pro Abend – wie hier 2018 beim Konzert von LaBrassBanda – hoffen die Wolfhager Kulturzeltmacher für den Sommer kommenden Jahres.  ARCHIV
+
Volles Zelt: Auf ein Festival mit weit über 1000 Besuchern pro Abend – wie hier 2018 beim Konzert von LaBrassBanda – hoffen die Wolfhager Kulturzeltmacher für den Sommer kommenden Jahres.

Im Mai wurde das Kulturzelt Wolfhagen für den Sommer 2020 coronabedingt abgesagt und mit der Planung für das Folgejahr begonnen. Gut 7000 Karten waren da bereits verkauft.

Wolfhagen - Festival-Organisator Wolfgang Frey gelang es in den folgenden Wochen, die Veranstaltungen für ein erweitertes Kulturzelt, das für die Zeit vom 5. bis 19. Juni 2021 terminiert wurde, umzubuchen und Lücken mit der Verpflichtung weiterer Künstler zu schließen. Inzwischen rollt die zweite Corona-Welle. Wir sprachen mit Wolfgang Frey über die Aussichten für das Wolfhager Kulturzelt im kommenden Jahr.

Herr Frey, Kulturzelt-Karten waren in den vergangenen Jahren als Weihnachtsgeschenke sehr beliebt. Wie läuft das Geschäft in diesem Jahr?

Auch in diesem Jahr werden wieder viele Kulturzelt-Eintrittskarten unter dem Weihnachtsbaum liegen. Das können wir an den Online-Bestellungen mit Weihnachtsverpackung sehen. Bislang haben wir insgesamt 8000 Tickets verkauft. Die am besten verkaufte Veranstaltung ist die von Samy Deluxe mit aktuell 1520 Tickets. Dann folgen The Hooters mit 1000 Tickets, LaBrassBanda und Nico Santos mit jeweils knapp 1000 Tickets.

Lässt sich an der Nachfrage im Weihnachtsgeschäft nicht auch Verunsicherung der Leute angesichts der stark steigenden Zahlen von Corona-Infizierten ablesen?

Natürlich sind es weniger als in den letzten Jahren, aufgrund der Unsicherheit durch die Corona-Pandemie.

Wie planen Sie derzeit für das nächste Festival?

Die Planungen für das Kulturzelt 2021 sind fast abgeschlossen: Der Termin ist vom 4. bis 19. Juni 2021. In der Planung sind zurzeit 16 Veranstaltungstermine, von denen 14 terminiert und im Verkauf sind. Aktuell verhandeln wir wegen dem 16. und dem 18. Juni 2021 mit einigen namhaften Künstlern. Wir veranstalten ein Doppelfestival – das 26. und 27. Kulturzelt Wolfhagen. Dadurch sind es auch mehr Termine als in einem normalen Festivaljahr. Wir haben alle Termine aus 2020 mit ins nächste Jahr genommen.

Aber lässt sich derzeit überhaupt eine Prognose abgegeben, ob das Festival im kommenden Jahr wie geplant stattfinden wird?

Eine Prognose, ob das Festival im Juni stattfinden kann, ist zurzeit nicht möglich. Aber wir glauben alle gemeinsam fest daran, das es im Sommer ’21 wieder schöne Konzerte bei uns geben wird. Besondere Hoffnung macht allen Veranstaltern und Künstlern sowie deren Agenturen, dass in den nächsten Tagen mit der Impfung gegen Covid-19 angefangen wird.

Fährt man in diesen Zeiten als Veranstalter in der Vorbereitung zweigleisig? Gibt es schon einen Plan B, falls die Pandemie im Juni 2021 noch nicht im Griff ist?

Ja, wir müssen zweigleisig fahren, denn einige der Künstleragenturen wollen von uns einen Plan B, falls das Festival an dem Juni-Termin nicht stattfinden kann. Nach vielen Gesprächen mit Künstlern und Agenturen sind wir gerade dabei, den September 2021 als möglichen Ausweichtermin für das Kulturzelt in Betracht zu ziehen. Zumal der September noch annehmbare Außentemperaturen hat, sodass wir ein Zeltfestival durchführen können. Das ist zurzeit meine Tätigkeit, hier alle Interessen unter einen Hut zu bekommen. Schauen wir mal, was dabei rauskommt.

Was sagen die Agenturen der Künstler und auch die Künstler selbst? Wie kooperativ sind sie?

Die Agenturen und die Künstler wollen natürlich, dass alles stattfinden kann. Hier geht es nicht nur um die Künstler, sondern auch um die Techniker, Hands, Busfahrer, Mitarbeiter der Tourneeveranstalter, Zeltverleiher, Containerbetriebe, die gesamte Werbewirtschaft und so weiter. Alle wollen, dass die gesamte Veranstaltungsbranche überleben kann.

Wie sind denn die Signale aus dem Wolfhager Rathaus? Die Stadt ist ja der Veranstalter.

Der Magistrat und die Verwaltung wurden bei allen möglichen Überlegungen mit einbezogen, und sie unterstützen die möglichen Alternativen.

Wo gibt es während des Lockdowns Karten? Vielleicht sogar noch als Last-Minute-Geschenk für Weihnachten?

Kulturzeltkarten waren und sind ein wunderbares Weihnachtsgeschenk. Wir können zwar nicht garantieren, dass die Veranstaltungen alle im Juni stattfinden können, aber die Künstler werden in Wolfhagen auftreten. Deshalb kann man mit einem guten Gefühl Tickets erwerben und verschenken. Unsere Besucher können noch am Heiligen Abend über die Internetseiten: www.kulturkarten.de oder www.kulturzelt.de mit Print@home sich die Tickets zuhause ausdrucken und Menschen glücklich machen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.