"Leichtigkeit des Seins"-Tournee

Wird's ein Meylenstein? Gregor Meyle kommt ins Wolfhager Kulturzelt

+
Kommt nach Wolfhagen ins Kulturzelt: Gregor Meyle bringt die „Leichtigkeit des Seins“ mit auf die Bühne.

Wolfhagen. Gregor Meyle zaubert „Die Leichtigkeit des Seins“ während seiner Sommerkonzerte auf die Open Air-Bühnen. Am 17. Juni wird er im Wolfhager Kulturzeit durchstarten.

Los geht es um 20 Uhr. Dass eine Karriere im Musikbusiness auch harte Arbeit bedeutet, hat sich inzwischen herumgesprochen. Ausverkaufte Konzerte, goldene Schallplatten, Echo, Deutscher Fernsehpreis und mit „Meylensteine“ sogar ein eigenes TV-Format, das 2017 bereits in die zweite Runde geht - das schaffen nur sehr wenige Künstler.

Gregor Meyle hat all das erreicht. Und trotzdem – von Pause keine Spur. Ende 2016 erschien bereits das inzwischen fünfte Studioalbum des sympathischen Backnanger Singer/Songwriters mit Hut, Brille und Bart, das ebenso wie die aktuelle Tournee und die erste Singleauskopplung, die „Die Leichtigkeit des Seins“ heißt.

Gregor Meyle ist in großer Besetzung mit einer Band aus lauter Champions League-Musikern unterwegs, die einige vielleicht bereits aus „Sing meinen Song – das Tauschkonzert“ kennen. Gemeinsam zaubern sie neben zahlreichen neuen Songs natürlich auch bekannte Hits in neuem Gewand auf die Bühne. Es gibt mehr als zwei Stunden Gregor Meyle & Band Live-Erlebnis inklusive wunderbarer neuer Geschichten und viel Kontakt zum Publikum.

Weitere Infos zum Programm gibt es hier.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.