Wlan in Rathaus und Kulturladen: HNA testet Wolfhager Hotspots

Verbindung steht: Neuer Hotspot im Rathaus. Foto:  Renner

Wolfhagen. Es habe immer wieder Anfragen von Besuchern nach kostenlosem Internet im Rathaus gegeben, sagt Wolfhagens Bürgermeister Reinhard Schaake (parteilos). Seit 1. November gibt es dies jetzt beim Bürgerservice und außerdem im Kuturladen.

Das Angebot

Wer beim Bürgerservice oder im Kulturladen ist, kann sich über einen Hotspot ins Internet einwählen. „100 MB kann jeder Nutzer pro Tag mit schneller Geschwindigkeit surfen“, sagt Björn Bachmann, IT-Experte der Stadtverwaltung. Sind die MB verbraucht, gehe es mit langsamerer Geschwindigkeit weiter.

Der Test

Sobald der Nutzer das Internet aufruft, erscheint eine Seite des Anbieters Unitymedia. Dort muss mit einem Klick ein Zugangscode angefordert werden. Der kommt sofort per SMS aufs Handy. Wenn Code und Telefonnummer eingegeben sind, kann es losgehen. Sowohl im Rathaus als auch im Kulturladen ist die Verbindung stabil, Seiten werden schnell geladen.

Die Prognose

Wie das Angebot angenommen werde, müsse man sehen, sagt Bürgermeister Reinhard Schaake. Vorstellbar sei aber, auch am Marktplatz einen Hotspot zu ermöglichen. (ren)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.