Einsatz der Feuerwehr

Wolfhagen: Feuer in Scheune - Brandursache noch unklar

Einsatz der Feuerwehr in Wolfhagen: Im Stadtteil Wenigenhasungen brannte eine Scheune - die Brandursache ist noch unklar.
+
Einsatz der Feuerwehr in Wolfhagen: Im Stadtteil Wenigenhasungen brannte eine Scheune - die Brandursache ist noch unklar.

Einsatz der Feuerwehr in Wolfhagen: Eine Scheune im Stadtteil Wenigenhasungen stand in Flammen.

Wenigenhasungen - Zu einem Scheunenbrand kam es am Freitag (25.06.2021) gegen 22.50 Uhr in Wenigenhasungen. Als die ersten Einsatzkräfte im Frasenweg eintrafen, war bereits ein Feuerschein aus der Scheune zu erkennen. Anwohner hatten den Qualm bemerkt und die Feuerwehr alarmiert

Das Feuer wurde schnell gelöscht. Was genau in der Scheune brannte, die als Werkstatt genutzt wird und in der auch elektrische Geräte lagern, ist derzeit unklar. Bei dem Feuer wurde die Isolierung des Gebäudes beschädigt, der Raum ist verrußt. Feuerwehr und Polizei schätzen den Schaden auf etwa 15.000 Euro. Im Einsatz war die Feuerwehr Wolfhagen mit den Ortsteilen Nothfelden, Wenigenhasungen und Altenhasungen mit 48 Einsatzkräften.

Am Freitagmorgen (25.06.2021) war es im benachbarten Landkreis Waldeck-Frankenberg zu einem verheerenden Brand in einer Scheune gekommen: Bei dem Feuer auf einem landwirtschaftlichen Anwesen in Frankenau kamen viele Kühe ums Leben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.