Historische Altstadt

Scheunenbrand löste Großeinsatz der Feuerwehr in Wolfhagen aus

Bei einem Brand in der Wolfhager Innenstadt waren die Feuerwehren mit Drehleitern im Einsatz.
+
Bei einem Brand in der Wolfhager Innenstadt waren die Feuerwehren mit Drehleitern im Einsatz.

In der historischen Altstadt von Wolfhagen nahe Kassel steht eine Scheune in Brand. Die Feuerwehr rückt zu einen Großeinsatz aus.

  • Scheue in Wolfhagen (Kreis Kassel) am Donnerstag, 26.06.2020, in Brand
  • Feuerwehr rückte mit einem Großangebot an
  • Schützeberger Straße war gesperrt

Wolfhagen. Das Abflämmen von Unkraut war laut Polizei vermutlich die Ursache für den Brand einer Fachwerkscheune in der Wolfhager Innenstadt (Kreis Kassel) am Donnerstagabend um 17.30 Uhr.  Dabei stand der  Dachstuhl der Scheune in der Historischen Altstadt in Flammen. 

Die Schützeberger Straße in Wolfhagen war gesperrt.

 Menschen waren zum Glück nicht in Gefahr. Feuerwehren aus Wolfhagen, Bad Arolsen, Wenigenhasungen und Bründersen waren mit rund 60 Einsatzkräften ausgerückt und hatten das Feuer schnell unter Kontrolle. Die Polizei schätzt den Schaden auf rund 20 000 Euro. Die Schützeberger Straße sowie die Ritterstraße war voll gesperrt. 

Brand im Kreis Kassel: weitere Einsätze:

In einer Lasertag-Arena in Helsa im Kreis Kassel ist am Sonntagmorgen ein Feuer ausgebrochen. Die Kriminalpolizei geht von Brandstiftung aus. 

In Frankenau im Kreis Waldeck-Frankenberg (Norden von Hessen) kommt es zu einem Brand einer Scheune. Es entsteht ein sehr hoher Sachschaden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.