Polizei ermittelt

Männer halten in Wolfhagen Opfer fest und schlagen zu

+
Mindestens zwei Männer sollen in Wolfhagen einen dritten Mann angegriffen haben (Symbolbild).

Die Polizei in Wolfhagen und in Kassel ermittelt derzeit wegen einer möglichen gemeinschaftlichen Körperverletzung in Wolfhagen.

Wie die Beamten am Freitag bestätigt haben, soll es zu dem Vorfall am vergangenen Sonntag gegen 21.50 Uhr nahe des Türkischen Kulturvereins am Wolfhager Bahnhof gekommen sein. Zu diesem Zeitpunkt sollen mindestens zwei Männer einen dritten Mann angegriffen haben. Nach Informationen der HNA sollen die Täter ihr Opfer festgehalten und dann ins Gesicht geschlagen haben. Dabei soll der Mann an der Lippe verletzt worden sein.

Nach der Tat erstattete das Opfer Strafanzeige. Die Beamten ermitteln nun wegen gemeinschaftlicher Körperverletzung. Die Hintergründe sind demnach noch nicht geklärt. Auch das Motiv für den Angriff steht laut Polizei noch nicht fest.

Ein Tatverdächtiger wird vernommen

Bekannt ist der Polizei dagegen ein Verdächtiger, der nun von den Beamten zur Tat am Sonntagabend vernommen wird. Zudem liegen der Polizei Zeugenhinweise vor, die nun geprüft werden.

Das Opfer ist laut Polizei türkischer Staatsangehöriger. Zu den Verdächtigen will die Polizei „aus Gründen der Persönlichkeitsrechte und der laufenden Ermittlungen“ derzeit keine Angaben machen.  

Hinweis: Wer Angaben zur Tat machen kann, kann sich bei der Polizei Wolfhagen unter Tel. 05692/98 29 00 melden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.