Zeugen gesucht

Lebensgefährlich verletzter Mann im Kreis Kassel entdeckt: Versuchte Tötung?

Spurensicherung: Die Ermittlungen wegen des Verdachts eines versuchten Tötungsdelikts laufen.
+
Spurensicherung: Die Ermittlungen wegen des Verdachts eines versuchten Tötungsdelikts im Kreis Kassel laufen.

In Wolfhagen im Kreis Kassel wird ein schwer verletzter Mann gefunden. Die Polizei ermittelt nun wegen des Verdachts auf versuchte Tötung.

Wolfhagen – Nachdem ein Mann in Wolfhagen schwer verletzt aufgefunden wurde, hat die Kasseler Kriminalpolizei die Ermittlungen wegen des Verdachts eines möglichen Tötungsdelikts aufgenommen. In der Nacht zum Mittwoch (18.08.2021) wurde der Polizei gegen 3 Uhr ein schwer verletzter Mann in einem Wohnhaus in Wolfhagen gemeldet.

Die Einsatzkräfte trafen auf einen 39-Jährigen mit schweren Verletzungen – nach ersten Einschätzungen besteht für den Mann Lebensgefahr. Der 39-Jährige wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Wie die Polizei mitteilt, sind die Hintergründe und der Ablauf der Tat derzeit noch unklar. Der Tatort ist für die Spurensicherung weiträumig abgesperrt.

Die Polizei sucht nun nach Zeugen. Hinweise können beim Polizeipräsidium Nordhessen unter der Telefonnummer 05 61/91 00 eingereicht werden. (Lea-Sophie Mollus)

Auch in Vellmar im Kreis Kassel ermittelt die Polizei aufgrund einer versuchten Tötung. Noch immer ist der Täter nicht gefasst. Zudem wurde eine Frau in Breuna im Kreis Kassel tot in ihrer Wohnung entdeckt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.