Ortsdurchfahrt von Viesebeck wird saniert

Bauarbeiten dauern bis zum Herbst: Ortsdurchfahrt von Viesebeck wird erneuert

+
Steht schon lange auf der Liste der sanierungsbedürftigen Straßen: die Ortsdurchfahrt von Viesebeck. Die 920 Meter lange Strecke wird ab kommender Woche erneuert.

Mal schnell von Wolfhagen über Viesebeck ins benachbarte Fürstentum Waldeck? Ab Montag müssen Autofahrer auf den kurzen Weg nach Lütersheim oder Neu-Berich verzichten.

Die Kreisstraße durch den kleinen Wolfhager Stadtteil wird runderneuert. Die Bauarbeiten werden sich voraussichtlich bis in den November ziehen, die Ortsdurchfahrt wird bis dahin für den Durchgangsverkehr gesperrt sein.

Endlich, mag auch so mancher Viesebecker denken, geht es los mit den Arbeiten an der Straße, die angesichts unzähliger Risse und diverser Setzungen schon länger darauf wartet, saniert zu werden. Am Montag wird die Baustelle eingerichtet, entsprechende Schilder auch für die Umleitung aufgestellt, sagt Helmut Rupp vom Ordnungsamt der Stadt Wolfhagen. 

Am Dienstag dann rollt schweres Gerät über die marode Piste, die zwischen den beiden Ortsschildern Wolfhager Straße heißt. Der Fahrbahn geht es dann mit der Fräse an die alte Decke.

Gemeinsame Sache des Landkreises Kassel und der Stadt Wolfhagen 

Bei der Erneuerung der Straße machen der Landkreis Kassel und die Stadt Wolfhagen gemeinsame Sache: Der Kreis ist für die Fahrbahn zuständig, die Stadt für die Gehwege. Zusammen lassen sie sich das Projekt rund 1,9 Millionen Euro kosten, wie Lothar Bauch vom Bauamt der Stadt Wolfhagen erklärt. 

Der Anteil der Stadt liegt bei einer guten Million Euro. Das Land Hessen spendiert der Stadt für die Gehwege 183.100 Euro, der Kreis erhält aus Wiesbaden für die neue Fahrbahn einen Zuschuss in Höhe von 648.300 Euro.

Bauarbeiten bis Ende August

Auch um die Beeinträchtigungen durch die Arbeiten für die Viesebecker zu minimieren, wurde das Projekt in zwei Abschnitte aufgeteilt. Der erste reicht vom nördlichen Ortseingang bis zur Kreuzung von Wolfhager und Landauer Straße. 

Bis Ende August soll der Bauabschnitt fertig sein, sagt Stefan Müller vom Wolfhager Ingenieurbüro Müller, das für Stadt und Kreis die Bauleitung übernommen hat. Der zweite Bauabschnitt bis zum südlichen Ortsschild soll bereits Mitte Juni gestartet werden.

Glasfaserleitungen für ein schnelleres Internet 

Ehe die neue Asphaltdecke aufgetragen wird, wird im Straßenbett ein neuer Abwasserkanal verlegt inklusive der Hausanschlüsse, dazu kommen Versorgungsleitungen auch für Gas. Außerdem werden Glasfaserleitungen für ein schnelles Internet gelegt. 

Auf dem Programm der Straßenbauer stehen auch ein barrierefreier Umbau der Bushaltestelle und die Umgestaltung des Vorplatzes des Gemeinschaftshauses.

Beschilderte Umleitung 

„Wir wollen den überörtlichen Verkehr während der Arbeiten aus dem Dorf raushaben“, so Helmut Rupp. Deswegen wird es eine beschilderte Umleitung geben. Sie führt über die Bundesstraße 450 bei Gasterfeld nach Wolfhagen und Ehringen wieder nach Viesebeck und umgekehrt. Für die Viesebecker gibt es eine innerörtliche Regelung, die auch für den Stadtbus gelten wird.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.