Rettungsaktion

Wolfhager Familie befreit Kröte mit Säge aus Gießkanne

+
Die Kröte steckt fest: Da hilft nur noch die Säge.

Wolfhagen. Eine Familie aus Wolfhagen entdeckt eine Kröte, die in ihrer Gießkanne feststeckt. Am Ende muss sie zu besonderen Mitteln greifen und sie mit einer Säge befreien. 

Im Frühling gehen Kröten auf Wanderschaft. Nachdem sie aus ihrer Winterstarre erwacht sind, suchen sie nach einem Gewässer, wo sie ihre Eier ablegen, also laichen können. 

Ein wenig verirrt hat sich am Wochenende eine Kröte in Wolfhagen: Sie blieb in einem Garten in einer Tülle, dem Auslass einer Gießkanne, stecken. Zum Glück für die Kröte bedeutet der derzeit besonders warme Frühling, dass auch die heimischen Gärten aus dem Winterschlaf erwachen und die Blumen bei dem vielen Sonnenschein erstmals seit Monaten wieder gegossen werden müssen. 

Familie H. aus Wolfhagen stellte beim Blumengießen am Sonntag fest, dass kein Wasser mehr aus der Gießkanne kam. Als der tierische Gast entdeckt war, unternahm die Familie mehrere Rettungsversuche. Schließlich half nur noch der Griff zur Säge. Nachdem die Tülle ab war, konnte die Kröte nach dem überstandenen Abenteuer unverletzt in den benachbarten Teich hüpfen. 

mit Hessennews TV

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.