Hochwasser-Katastrophe

Wolfhager Feuerwehren haben bereits 65 000 Euro für Flutopfer gesammelt

Die Feuerwehr hilft beim Hochwasser wo sie kann.
+
Die Feuerwehr hilft beim Hochwasser wo sie kann. (Symbolbild)

Eine Woche nach dem Aufruf der Freiwilligen Feuerwehr Wolfhagen, für die Flutopfer im Westen Deutschlands Spenden zu sammeln, ist die 65 000 Euro-Marke geknackt.

Wolfhagen – „Was da gerade passiert, sprengt alle Vorstellungskraft“, sagt Feuerwehrmann Michael Langer, der die Idee zu der Aktion hatte und nun überwältigt ist von der Bereitschaft, den Menschen in den betroffenen Gebieten helfen zu wollen.

Von Wolfhagen aus läuft seit Dienstag vergangener Woche eine Welle der Unterstützung durch die Region. Die Feuerwehren treten dabei als Multiplikatoren auf, die die Informationen zu der Spendenaktion in ihren Kommunen verteilen und für eine Beteiligung werben. Zuletzt erreichte die Initiative Trendelburg, Willebadessen, Hann. Münden, Burgwald, Willingen und Melsungen. Wie viele Wehren eingebunden sind, könne er nicht sagen, so Langer.

Michael Langer

Spenden zwischen 10 und 2500 Euro

Die Spenden kämen sowohl von Privatpersonen, als auch von Firmen, Einzelhändlern und Gaststätten. Die Summen, die auf dem extra eingerichteten Konto landen, bewegten sich zwischen zehn und 2500 Euro. „Da ist alles dabei“, sagt er.

In Wolfhagen hat die Feuerwehr bei Händlern und in Betrieben zusätzlich die Spendendosen der Jugendfeuerwehr verteilt und, als diese nicht mehr ausreichten, die der HNA-Aktion Advent. „Uns wurden die Dosen aus den Händen gerissen“, schildert der Wolfhager, der inzwischen zuversichtlich ist, mit der Aktion, die sechs bis acht Wochen laufen soll, eine sechsstellige Summe zusammen zu bekommen. Am heutigen Mittwoch sollen die Dosen erstmals geleert und ihr Inhalt auf das Spendenkonto überwiesen werden.

Langer und Wolfhagens Stadtbrandinspektor Frank Brunst freuen sich neben dem Sammeln von Geld noch über einen weiteren Aspekt der Initiative. Die Feuerwehren würden ein positives Signal aussenden in die Gesellschaft. „Als Feuerwehren geben wir ein supertolles Statement ab“, sagt Michael Langer.

Nach wie vor offen ist derzeit, an wen die Spende am Ende übergeben wird. „Da wollen wir die Entwicklung abwarten.“ (Antje Thon)

Sonderkonto und Spendendosen

Für die Spenden hat die Wolfhager Feuerwehr ein Sonderkonto bei der Kasseler Sparkasse eingerichtet. Inhaber ist der Förderverein der Feuerwehr Stadt Wolfhagen e.V. Die IBAN:
DE 14 5205 0353 0011 8479 48. Zweck: Hochwasser 2021. In Wolfhagen wurden zudem die Spendendosen in Geschäften aufgestellt. Dort kann man Bargeld spenden. Nach Ende der Aktion soll der Betrag im Krisengebiet persönlich durch die Feuerwehr übergeben werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.