Weg vom Bildschirm, raus ins Grüne

Wolfhager Jugendarbeiter bereiten Mitmach-Garten vor

Vom Insektenhotel bis zum Bauwagen mit Feuerstelle: Katharina Knackstedt (links), llka Proksch und Frank Mahlich von der Wolfhager Kinder- und Jugendarbeit haben viel vor im neuen Garten.
+
Vom Insektenhotel bis zum Bauwagen mit Feuerstelle: Katharina Knackstedt (links), llka Proksch und Frank Mahlich von der Wolfhager Kinder- und Jugendarbeit haben viel vor im neuen Garten.

Wolfhager Jugendarbeiter bereiten einen Mitmach-Garten für Kinder und Jugendliche vor.

Wolfhagen – Der Hahn im Nachbargarten kräht voller Enthusiasmus, als das Team der Wolfhager Kinder- und Jugendarbeit am Mittwochvormittag mit allerlei Arbeitsgerät im Burggrund anrückt. Er scheint sich zu freuen, dass im kleinen Naturidyll endlich wieder was los ist und die Jahre des unkontrollierten Unkrautwuchses vorbei sind. „Der Garten wurde früher von meinen Großeltern bewirtschaftet, liegt aber schon seit vielen Jahren brach“, berichtet Ilka Proksch, die nun mit ihren Kollegen Frank Mahlich, Katharina Knackstedt und den Wolfhager Kindern und Jugendlichen rund um den großen, alten Apfelbaum einen lauschigen Open-Air-Treffpunkt gestalten will.

„Im Frühjahr haben wir gemeinsam mit Mitarbeitern des städtischen Gartenamtes losgelegt“, sagt Proksch, während sie mit einer Harke den Boden zwischen den schon deutlich als Möhren erkennbaren Pflänzchen lockert. Daran sei vor ein paar Wochen noch nicht zu denken gewesen, sagt Mahlich und gibt zu: „Es sah hier echt wild aus.“ Zunächst sei eine alte, umgekippte Gerätehütte durch eine neue ersetzt, Rasen in Ackerfläche verwandelt und schließlich gemeinsam mit einigen Kindern die ersten Pflanzen gesetzt worden. „Wegen Corona konnten wir noch nicht allzu viel mit den Jugendlichen machen, doch das soll sich nun ändern“, kündigt der Sozialpädagoge an, der mit seinen Kolleginnen spielerisch und pädagogisch Spaß und Freude am Gärtnern vermitteln will.

Welche Tierchen bevölkern den Garten? Welche Beeren sind schon reif? Gibt es hübsche Fundstücke wie Blätter, Rinde oder Samen, mit denen sich basteln lässt? Wenn es nach dem Pädagogen-Trio geht, sollen ihre Schützlinge künftig vermehrt im Grünen spielen, statt allzu oft auf Bildschirme zu starren. „Warum nicht gleich aktiv als kleine Gärtner?“, hat sich Katharina Knackstedt gefragt, die nach einem Ferienspielprojekt im vergangenen Jahr maßgeblich zur Gartenidee beigetragen hat. „Die Mädchen und Jungen können so die Lebenskreisläufe kennenlernen und mögliche Berührungsängste mit gesunden Nahrungsmitteln abbauen, Verantwortung übernehmen und ganz nebenbei jede Menge Spaß haben.“ Um den Spaß im neuen Garten auch finanzieren zu können, haben die Drei die etwas ruhigeren Pandemie-Monate genutzt, um sich für verschiedene Förderungen zu bewerben - mit Erfolg. 500 Euro für die erste Grundausstattung an Arbeitsmaterial gab es vom Landkreis Kassel aus dem Programm „Unser Ding“, und nun folgte noch ein viel größerer Geldsegen: „Wir bekommen 5000 Euro aus der Umweltlotterie GENAU von Lotto Hessen“, sagt Mahlich und freut sich mit seinen Kolleginnen, damit auch größere Projekte im Garten umsetzen zu können. „Wir wollen uns und den Jugendlichen unter anderem den Traum von einem alten Bauwagen erfüllen“, sagt Ilka Proksch. „So, wie Peter Lustig in Löwenzahn einen hatte.“ Wichtig sei, dass sich am Ende alle wohlfühlen am neuen Open-Air-Treffpunkt der Wolfhager Kinder- und Jugendarbeit, und das wird dann ganz sicher auch dem Hahn im Nachbargarten gefallen. (Sascha Hoffmann)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.