Knallende Korken und bunte Vögel

Wolfhager Kleinkunst-Winterfestival lockt mit viel Musik und drei Comedians

+
Auf Party eingestellt: Das Cris Cosmo Duo mischt mit unterschiedlichen Stilrichtungen einen peppigen musikalischen Cocktail.

Vor dem großen Festival kommt das kleine: Ehe im Juni das Kulturzelt in den Stadtpark Teichweisen lockt, geht im neuen Jahr das Kleinkunst-Winterfestival im Wolfhager Kulturladen über die Bühne.

Vom 8. bis 16. Februar gibt es wieder eine abwechslungsreiche Mischung aus Comedy, Show und Musik für alle Sinne.

Am Anfang steht ein Zungenbrecher: „Folkballadendschäßfunkpiratinnenliebesblues“ – so bezeichnen die Musiker von Frollein Smillaihren Musikstil, den sie am Samstag, 8. Februar, ab 20 Uhr zum Auftakt des Festivals präsentieren werden. Und mit der Beschreibung ihres Musikstils macht die Combo aus Berlin auch gleich klar, dass man sich nicht in Schubladen stopfen lassen will, dass man auf stilistische Freiheit und Vielfalt setzt.

Kleinkunst-Winterfestival: Comedians, Magier und DJs

Das swingende Schlagzeug hat da ebenso seinen Platz wie die funkige Gitarre, die treibenden Bläser ebenso wie der soulige, mehrstimmige Gesang. Tanzen, träumen? Alles geht.

Er ist auf allen Kanälen unterwegs: der David Werker. Am Sonntag, 9. Februar, trifft man den Träger des Deutschen Comedypreises ab 19 Uhr im Kulturladen. Dort präsentiert Werker seine aktuelle Show mit dem Titel „Plötzlich seriös?!“

Musikalisch geht es am Folgetag weiter. Ab 20 Uhr mixt das Chris Cosmo Duo während des Winterfestivals deutsche Popmusik mit Reggae, Dancehall, Latin und Electro zu einem heißen, tanzbaren Sommercocktail.

Nikita Miller ist seit 2016 in der Comedy-Szene unterwegs. Der 32-Jährige nimmt das Publikum mit „Auf dem Weg ein Mann zu werden“, wie der Titel seines Programms lautet. Ab 20 Uhr gibt er einen Einblick, welche Tücken auf diesem Weg lauern.

Niederländische A-capella-Gruppe bietet hochkarätigen Satzgesang

Am Mittwoch, 12. Februar, trifft Improvisations-Comedy auf Magie. Dann nämlich kann man im Kulturladen ab 20 Uhr Christopher Köhler erleben, den wohl lustigsten Magier Deutschlands. „Große Klappe, Tricks dahinter“ hat er vielsagend sein Programm überschrieben.

Es ist angerichtet: Die Musiker der Band Frollein Smilla servieren ein abwechslungsreiches musikalisches Mehrgänge-Menü im Wolfhager Kulturladen.

Der Bandname klingt zwar wie ein französischer Schafsmilchkäse, was die niederländische A-cappella-Gruppe Rock4 zu bieten hat, ist aber alles andere als Käse, sondern hochkarätiger Satzgesang. Seit fast 15 Jahren tourt die Band mit ihrer Kunst quer durch die Welt, und längst zählen die vier Sänger zu den großen etablierten A-cappella-Gruppen. Am Donnerstag, 13. Februar, gastieren sie ab 20 Uhr in Wolfhagen.

Poppiger Chorgesang auf Programm des Wolfhager Kulturladens

Auch einen Tag später steht vorzüglicher poppiger Chorgesang auf dem Programm des Wolfhager Kulturladens: Ab 20 Uhr mit der Kasseler A-cappella-Gruppe Echte Kerle, die sich auch in Wolfhagen ein treue Fan-Gemeinde ersungen hat. Die Sänger bringen ihr nagelneues A-cappella-Comedyprogramm „Draußen nur Kännchen“ mit.

Hochkarätige Stimmen, schrille Kostüme, skurrile Rollenspiele und rasante Tanzeinlagen erwartet das Publikum am Samstag, 15. Februar, wenn ab 20 Uhr die drei Damen von Sekt an the City im Kulturladen die Korken knallen lassen. Kabarett, Schauspiel, Gesang wird während eines turbulenten Abends verquirlt, wenn die wirklich bewegenden Themen, die vorzugsweise aus Klatschblättern bezogen werden, analysiert werden. Dass auch Männer eine zentrale Rolle spielen, wenn die drei genüsslich das eine oder andere Gläschen Sekt genießen, versteht sich von selbst.

Zum Abschluss der achten Auflage des Wolfhager Kleinkunst-Winterfestivals gibt es dann am Sonntag, 16. Februar, ab 19 Uhr noch einmal A-cappella-Gesang vom Feinsten. Auf der Bühne steht die Band Unduzo. Bei ihnen ist das Publikum nicht bloß passiver Zuhörer, es wird auch als interaktiver Teil der Geräusch- und Meinungskulisse eingebunden.

Wolfhager Kleinkunst-Winterfestival: Das Programm

  • 8. Februar: Frollein Smilla, Freak Cabaret Tour, 19,70 Euro Vorverkauf / 21 Euro Abendkasse.
  • 9. Februar: David Werker, Plötzlich seriös?! 18,60 Euro / 19 Euro.
  • 10. Februar: Chris Cosmo Duo, Jaguar Tour. 19,70 Euro / 21 Euro.
  • 11. Februar: Nikita Miller, Auf dem Weg ein Mann zu werden. 19,80 Euro / 21 Euro.
  • 12. Februar: Christopher Köhler, Große Klappe, Tricks dahinter! 19,70 Euro / 21 Euro.
  • 13. Februar: Rock4, Best of Rock4. 23 Euro / 25 Euro.
  • 14. Februar, Echte Kerle, Draußen nur Kännchen. 19,70 Euro / 21 Euro.
  • 15. Februar: Sekt and the City, Letzte Runde! Die Abschiedstour. 19,70 Euro / 21 Euro.
  • 16. Februar: Unduzo, Schweigen Silber - Reden Gold. 23 Euro / 24 Euro.
  • Wolfhager Kleinkunst-Winterfestival: Hier gibt es Tickets

Tickets im Vorverkauf gibt es in Wolfhagen in der HNA-Geschäftsstelle, in der Buchhandlung Mander, im Kulturbüro im Rathaus sowie im Kulturladen. In Bad Arolsen werden Karten in der Buchhandlung Kirstein und im Touristikzentrum verkauft, in Kassel beim HNA-Kartenservice.

Beim vergangenen Winterfestival in Wolfhagen hat Comedian Hans Werner Olm mit seiner Show "Happy Aua" begeistert. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.