Auszeichnung für Gasthaus

Wolfhager „Schiffchen“ zählt zu den 50 besten Dorfgasthäusern in Hessen

+
Betreiben das Restaurant „Zum Schiffchen“ in Wolfhagen, Jörg und Angela Waßmuth.

Das Gasthaus „Zum Schiffchen“ in Wolfhagen zählt zu den 50 besten Dorfgasthäusern in Hessen. Inhaber Jörg Waßmuth hat immer wieder neue Ideen.

Der Hotel- und Gastronomieverband (DEHOGA) sowie der Brauerbund Hessen/Rheinland-Pfalz hatten unter der Schirmherrschaft von Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier zum Wettbewerb „Die 50 besten Dorfgasthäuser in Hessen“ aufgerufen.

Als Jörg Waßmuth und seine Frau Angela von der Ausschreibung erfuhren, lasen sie sich die Teilnahmekriterien durch und beschlossen, sich mit ihrer Gaststätte „Zum Schiffchen“ zu bewerben. „Wir haben uns gesagt: Wir sind ganz gut aufgestellt und könnten es schaffen“, sagt der 56-Jährige.

Er übernahm das Traditions-Gasthaus 1987 von seinem Vater. 1893 wurde das sich bereits damals im Familienbesitz befindende Gasthaus laut Waßmuth erstmals schriftlich erwähnt. Seit 1935 ist es inhabergeführt. „Mein Großvater hat die Gaststätte damals geerbt“, sagt der 56-Jährige, der sowohl Koch als auch Fleischer ist.

Inhaber bieten saisonale Gerichte an

Doch was qualifizierte das Restaurant „Zum Schiffchen“ für den hessenweiten Wettbewerb? Punkten konnte das Lokal wohl mit seiner regionalen Identität. So bezieht das Gasthaus sein Bier von jeher von der Kasseler Brauerei Martini.

Auch bei der Auswahl der Zutaten achtet Waßmuth auf regionale Produkte – etwa beim Fleisch. Die Gaststätte ist seit 1947 komplett mit Holz ausgekleidet. Lokalen Bezug haben die auf große Holzplatten an der Wand gemalten Zeichnungen – etwa von Hans Staden.

„Wir haben im Vorfeld einiges getan, um am Wettbewerb teilnehmen zu können“, sagt der Inhaber. Dazu zählt auch das langfristig und nachhaltig ausgerichtete Konzept des „Zum Schiffchen“. So bieten die Waßmuths ihren Gästen mit dem Kulinarischen Kalender saisontypische Gerichte an.

Lesen Sie auch:  Sascha Remmler baut alte Dörnberger Gaststätte um

Der Restaurantbesuch soll ein Erlebnis sein

Daneben hat der Inhaber immer neue Einfälle, um den Restaurantbesuch zu einem besonderen Erlebnis werden zu lassen. „Die Gäste sollen bei uns etwas erleben und Spaß haben.“ Dass ihr Gasthaus nun zu den 50 besten in Hessen zählt, mache sie stolz, so Jörg Waßmuth.

Der Betreiber möchte die Auszeichnung nutzen, um sein Restaurantkonzept weiterzuentwickeln. „Ich habe immer Ideen“, sagt der 56-Jährige. Leider nähme der Papierkram sehr viel Zeit in Anspruch. „Da bleibt kaum Zeit, sich in der Küche kreativ zu entfalten.“

Lesen Sie auch: Abschied von der Rhönklause: Kneipe im Süsterfeld schließt nach 40 Jahren

Hier liegt das "Schiffchen" in Wolfhagen:

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.