24-Jähriger sollte vom Rad absteigen - Drei Männer verletzt

Wolfhager schlug im Kasseler ICE-Bahnhof mit Luftpumpe zu

Kassel. Ein unter Alkoholeinfluss stehender 24-Jähriger aus Wolfhagen hat am Donnerstag drei Männer im Bahnhof Wilhelmshöhe durch Schläge verletzt.

Wie ein Sprecher der Polizei sagte, sei der Mann gegen 14.30 Uhr durch die Bahnhofshalle gefahren. Ein 63-jähriger Bahnmitarbeiter habe ihn gebeten abzusteigen.

Der Wolfhager ging sofort auf den Mann los und schlug ihm mit der Hand ins Gesicht. Der 63-Jährige stürzte zu Boden, er kam mit dem Verdacht auf Gehirnerschütterung ins Klinikum. Zwei 52 und 25 Jahre alte Männer aus Kassel, die dem Bahnmitarbeiter zur Hilfe eilten, schlug der Radfahrer mehrfach mit der Luftpumpe und attackierte sie mit Kopfnüssen. Beide Männer erlitten Platzwunden im Gesicht.

Der 52-Jährige wurde ins Rote Kreuz Krankenhaus gebracht. Der 25-Jährige konnte ambulant behandelt werden. Bundespolizisten nahmen den Wolfhager vorläufig fest. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,2 Promille. Zudem fanden die Beamten geringe Mengen Drogen. Es wurde ein Strafverfahren wegen Gefährlicher Körperverletzung eingeleitet. 

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.