Einbruch in Frauenarztpraxis

Zwei 60.000 Euro teure Ultraschallgeräte in Wolfhagen gestohlen

+
In dem Gebäude auf dem Gelände der Kreisklinik in Wolfhagen befinden sich mehrere Arztpraxen.

Wolfhagen. Einbrecher haben zwei Ultraschallgeräte im Wert von 60 000 Euro aus einer Frauenarztpraxis in Wolfhagen gestohlen.

Die Praxis befindet sich an der Straße „Am Kleinen Ofenberg“ auf dem Gelände der Kreisklinik. Laut Polizei ereignete sich der Vorfall in der Zeit zwischen Sonntag, 12 Uhr und Montagmorgen, 7 Uhr.

Die Täter drangen über ein Fenster, welches sie aufhebelten, in die Räume der Praxis ein. Dabei hatten sie es auf zwei Ultraschallgeräte samt Monitor abgesehen. Es handelte sich um ein mobiles und ein feststehendes Gerät.

Es soll sich um mehrere, gut organisierte Täter gehandelt haben. Die Ultraschallgeräte wurden durch ein Fenster hinausbefördert. Das mobile Gerät lässt sich laut einer Ärztin von zwei Menschen heben. Das größere Gerät sei jedoch so schwer, dass man schon Probleme hätte, es zu schieben. Die Täter müssen zudem laut einem Polizeisprecher mit einem größeren Fahrzeug unterwegs gewesen sein, um die Technik zu transportieren. Zudem entstand durch den Einbruch zusätzlicher Sachschaden.

Die Polizei in Wolfhagen bittet Zeugen, die in dem Tatzeitraum etwas Verdächtiges gesehen haben oder Hinweise auf das Fahrzeug geben können, werden gebeten, sich unter 05692/98290 zu melden. 

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.