Verkehrsunfall

Zwei Leichtverletzte nach Unfall auf der A44

Blaulicht von der Polizei
+
Die Aufräumarbeiten auf der A44 dauerten etwa eine Stunde, währenddessen musste die Fahrbahn gesperrt werden.

Ein Autofahrer hatte beim Auffahren auf die Autobahn 44 bei Breuna ein Stoppschild übersehen und stieß mit einem Lkw zusammen. Fahrer und Beifahrer wurden leicht verletzt.

Breuna – Zu einem Unfall kam es in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag an der Baustelle auf der A44 zwischen Breuna und Zierenberg. Laut Polizei fuhr ein 41-Jähriger aus Duisburg mit seinem VW Golf gegen 3.15 Uhr vom Rasthof Bühleck auf die Autobahn auf und missachtete dabei das Stoppschild. Der 61-jährige Fahrer eines Lkw aus Lippetal auf der rechten Spur konnte den Zusammenstoß nicht verhindern.

Der Golf-Fahrer sowie sein 61 Jahre alter Beifahrer wurden leicht verletzt ins Krankenhaus gebracht. An dem Auto entstand laut Polizei ein wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von 7000 Euro, am Lkw ein Frontschaden in Höhe von 8000 Euro.

Im Einsatz war die Feuerwehr Breuna. Die Aufräumarbeiten dauerten etwa eine Stunde, währenddessen musste die Fahrbahn gesperrt werden. (Lea-Sophie Mollus)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.