Wolfhound-Rüde aus Wolfhagen siegt bei Windhundzuchtschau

Neuneinhalb Monate ist Paulchen und schon V1-Sieger in der Jugendklasse. Darüber freut sich vor allem sein Besitzer Jörg Morlang aus Bad Arolsen.

Volkmarsen/Wolfhagen. Etwa 140 Windhunde in zehn verschiedenen Rassen wetteiferten bei der großen Windhundzuchtschau bei Volkmarsen um den Sieg.

Während am Samstag Schönheit, Anatomie und Bewegung der Tiere von den Wertungsrichtern beurteilt wurden, standen am Sonntag Schnelligkeit, Geschicklichkeit und Kondition im Fokus des Geschehens.

Als schönstes Tier in der Jugendklasse erkor das Richterteam den neuneinhalb Monate jungen Irish Wolfshound-Rüden „Paulchen“ zum Siegertier.

Favorit in seiner Klasse: Der dreijährige Irish Wolfhound- Rüde Mucha Moor‘s Vodoo aus Wolfhagen siegte im ersten und zweiten Durchgang nach Punkten.

Beim Coursing am Sonntag hatten 140 teilnehmende Tiere paarweise zwei Durchgänge zu absolvieren. Dabei galt es auf dem 650 beziehungsweise 800 Meter langen Parcours in einem Zick-Zack-Kurs den sogenannten „Hasen“ zu jagen. Sieger hier wurde der dreijährige Irish Wolfhound-Rüde Mucha Moor‘s Vodoo aus Wolfhagen.

80 Stundenkilometer

Bestimmte Rassen, wie Barsoi, Italienisches Windspiel oder Whippet erreichen dabei eine Geschwindigkeit bis 80 Stundenkilometer.

Neben Teilnehmern aus dem gesamten Bundesgebiet waren auch Züchter und Halter aus Osteuropa, Belgien, Frankreich und den Niederlanden auf der internationalen Zuchtschau, die der „Hassia Club für Windhundrennen Volkmarsen“ seit mehreren Jahren regelmäßig veranstaltet, vertreten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.