1. Startseite
  2. Lokales
  3. Wolfhagen

Trotzdem wollen einige Anbieter im Wolfhager Land noch bis Ende Juni weitermachen

Erstellt:

Von: Bea Ricken

Kommentare

Der Betrieb im Naumburger Testcenter soll noch bis Ende Juni aufrecht erhalten werden. archi
Der Betrieb im Naumburger Testcenter soll noch bis Ende Juni aufrecht erhalten werden. archi © Norbert Müller

Das Angebot der kostenlosen Coronatests wird Ende Juni eingestellt. Das DRK will die Testcenter vorzeitig schließen, als Grund dafür wird die mangelnde Wirtschaftlichkeit genannt

Wolfhager Land – Das Angebot der kostenlosen Coronatests wird zum Ende Juni eingestellt. Offenbar will keiner der Testcenter im Wolfhager Land über dieses Datum hinaus den Betrieb für dann kostenpflichtige Tests aufrechthalten.

Als Hintergrund wird von den Betreibern die mangelnde Wirtschaftlichkeit genannt. „Die Zahl der Tests ist im Mai in allen DRK-Einrichtungen rapide nach unten gegangen“, erklärt Holger Gerhold-Toepsch, Geschäftsführer des DRK-Kreisverbandes Kassel-Wolfhagen.

Aus diesem Grund will das DRK seine Testcenter vorzeitig schließen. „Die Zahlen haben sich halbiert. In den vergangenen Tagen hatten wir pro Tag im Durchschnitt 35 Tests pro Einrichtungen“, so Gerhold-Toepsch.

Lediglich in Naumburg soll der letzte Testtag laut Patricia Jassmann am 30. Juni sein

In Zierenberg war gestern schon der letzte Testtag. Habichtswald schließt heute. Es folgt Niestetal am 25. Mai. Am 29. Mai wird zum letzten Mal in Wolfhagen und in Schauenburg getestet.

Lediglich in Naumburg, wo das DRK-Testzentrum von Ehrenamtlichen betrieben wird, soll der letzte Testtag laut Patricia Jassmann am 30. Juni sein. „Bei uns gibt es noch ganz gute Testzahlen bisher“, so Jassmann. Außerdem wolle man das Angebot für die Naumburger Bürger aufrechterhalten.

In Bad Emstal sieht es laut der privaten Betreiberin des Testcenters eher mau aus. „Wir haben im Durchschnitt 25 Test pro Tag, das reicht gerade so um uns über Wasser zu halten“, erklärt Anna Kassat.

Das Testcenter des Gesundheitsamtes auf der Wolfhager Liemecke werde bis Ende Juni weiterarbeiten

Sie wolle aber versuchen, bis Ende Juni weiterzumachen. Es kämen aktuell unter anderem Altenheimbesucher, Leute, die ihren Status wegen einer Infektion ergründen möchten oder Patienten, die Tests vor einer Untersuchung abliefern müssen. Falls die Coronazahlen ab Herbst wieder steigen, will Kassat gemeinsam mit der Gemeinde Bad Emstal über eine mögliche Wiedereröffnung sprechen.

Auch das DRK hat einen Plan für den Winter gemacht. „Wir haben mit allen Kommunen gesprochen, ob diese im Fall der Fälle wieder ihre Räume zur Verfügung stellen“, so der DRK-Geschäftsführer.

Einige hätten sich bereit erklärt, andere wollten dies jedoch nicht mehr. Bei denen, die grünes Licht gegeben haben, kann das DRK das Test-Equipments zum Teil lagern. „Wir hoffen natürlich, dass wir nicht mehr zum Einsatz kommen müssen. Falls doch, ist der Betrieb dort blitzschnell wieder hochgefahren.“

Das Testcenter des Gesundheitsamtes auf der Wolfhager Liemecke werde bis Ende Juni weiterarbeiten, sagt ein Sprecher. Diese Einrichtung beim Lidlmarkt ist täglich von 7 bis 20 Uhr geöffnet. (Bea Ricken)

Auch interessant

Kommentare