Eine Woche im Sattel

650 Kilometer auf dem Rad: Zierenberger fahren bis nach Frankreich

+
Vor dem Start: Zehn Zierenberger Mountainbiker machen sich auf den Weg ins rund 650 Kilometer entfernte Damvillers, um dort am Wochenende das 50-jährige Bestehen der Städtepartnerschaft zu feiern.

Zierenberg. 650 Kilometer, eine Woche im Sattel: Zehn Zierenberger sind mit dem Rad in ihre französischen Partnerstadt Damvillers unterwegs. Der Grund ist ein feierlicher Anlass.

Herbert Rietze kennt die Strecke von seinem Heimatort Zierenberg zum französischen Damvillers bereits. Vor zehn Jahren hatte er schon einmal zusammen mit Gleichgesinnten vom Zierenberger Mountainbikeverein (MTB) die rund 650 Kilometer lange Distanz mit dem Fahrrad zurückgelegt und in der Partnerstadt Zierenbergs, etwa 25 Kilometer nordöstlich von Verdun, angekommen.

Mit dem Start auf dem Marktplatz haben Herbert Rietze, Michael Knoche, Klaus Woskolski, Stefan Rusche, Michael Brede, Klaus Schmidt, Markus Wagner, Horst Schwarz, Rolf Balgheim und Jörg Rose die Fahrt auf dem Zweirad erneut in Angriff genommen. Begleitet werden sie von einem Fahrzeug, in dem das Gepäck transportiert wird. Täglich darf einer der Gruppe aus dem Sattel steigen und sich hinter das Autosteuer setzen.

Um die ganze Karte zu sehen, bitte das Bild in der rechten oberen Ecke vergrößern.

Am Samstag, 20. Mai, wollen die Zierenberger Biker ihr Ziel erreichen, wobei sie, wie bei den zurückliegenden drei Fahrten rund 50 Kilometer vor Damvillers von Mitgliedern des dortigen Fahrradclubs empfangen werden. Die Zierenberger Gruppe ist also acht Tage lang im Sattel, wobei die erste Etappe bis in die Universitätsstadt Marburg führte. Sie war mit rund 106 Kilometer die längste Tagestour. Von dort geht es weiter über den Lahn- und Mosel-Fernradfahrerweg durch Luxemburg nach Damvillers. Übernachtet wird in vorgebuchten Hotels und in Damvillers für eine Nacht bei Gastfamilien.

Bequem per Reisebus

Nach ihrer Ankunft in Damvillers werden die Pedalritter aus dem Warmetal dann auch 60 Bekannte und Freunde aus ihrer Heimatstadt begrüßen können, die die Reise im bequemen Reisebus zurückgelegt haben. Darunter auch das Ensemble des örtlichen Posaunenchors. Zierenbergs Bürgermeister Stefan Denn (SPD) wird auf Wunsch seines Damvillers Amtskollegen schon einen Tag früher eintreffen. Zusammen mit den Bürgern Damvillers feiert die Zierenberger Delegation am Wochenende des 20. und 21. Mai mit einem Festakt und einem bunten Programm das 50-jährige Bestehen der Partnerschaft zwischen beiden Kommunen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.