Betonmischer verlor Ladung auf A 44, Vollsperrung aufgehoben

Foto:  dpa

Zierenberg. Die Autobahn 44 war heute Morgen zwischen 7.55 und 8.30 Uhr zeitweise voll gesperrt. Ein Betonmischer hatte auf einer Länge von rund 400 Metern Teile seiner Ladung verloren.

Am Heck des Betonmischers kleckste die Ladung auf die Fahrbahn. Mindestens zwei Autos, die zwischen den Anschlussstellen Zierenberg und Wilhelmshöhe unterwegs waren, sind dabei beschädigt worden. Um die Straße zu reinigen, musste die Autobahn in Richtung Kassel für einige Zeit voll gesperrt werden. Daraufhin entstand ein Stau, der zeitweise gut zehn Kilometer lang war.

Ob ein technischer Defekt oder eine Fehlbedienung der Grund für den ausgetretenen Beton ist, kann derzeit noch nicht gesagt werden, teilt die Polizei mit. Die Ursache müsse nun noch ermittelt werden.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.