Fehlendes Inventar 

Christopherushaus in Zierenberg: Neue Stühle müssen her

+
Die Stühle aus dem alten Chris sind hin: Pfarrer Friedemann Rahn, Katja Wiegand, Martina Kratz und Architekt Christoph Kiefer trafen sich jetzt zur Bestandaufnahme im neuen Gemeindehaus.

Wenn im neuen Zierenberger Christophorushaus seit der Eröffnung im Juni Veranstaltungen stattfinden, beweisen die Mitglieder des Kirchenvorstandes Improvisationstalent.

Alte Tische und Stühle werden herbeigeschafft, Geschirr von Zuhause mitgebracht. Im Gemeindehaus fehlt noch das komplette Inventar. „Die Kalkulation für den Neubau des Chris stammt aus dem Jahr 2016“, so Pfarrer Friedemann Rahn. Weil die Baukosten erheblich gestiegen seien, habe man den Rotstift ansetzen müssen. Auch am Gebäude wäre das eine oder andere, wie zum Beispiel der Einbau eines Raumteilers oder eines Fensters, nicht realisiert worden. Priorität habe die Fertigstellung des Baus gehabt. Deshalb musste auch das Inventar zunächst zurückstehen.

„Jetzt wird es höchste Zeit, dass wir das Haus einrichten, weil es schon gut gebucht ist. Da das Haus unterschiedlichen Gruppen von der Mutter-Kind-Gruppe über die Landfrauen bis zum Seniorenclub offen steht, aber auch für Vortragsveranstaltungen und private Feiern vermietbar sein soll, müssen unterschiedliche Stuhlstellungskonzepte gewährleistet sein, die in den meisten Fällen Tischgruppen vorsehen, um Aktivitäten wie Spiele, Bastel- und Werkarbeiten sowie vor allem gemeinsame Mahlzeiten zu ermöglichen“, erklärt Friedemann Rahn. 

Rund 20.000 Euro sind nötig, um das Inventar anzuschaffen. Einen Großteil des Geldes erhalten die Zierenberger jetzt über eine Förderung aus dem Regionalbudget des Landes Hessen. „Rund 4000 Euro muss die Kirchengemeinde selbst aufbringen“, sagt Rahn.

Für Geschirr, Besteck, Gläser und Küchengeräte hofft die Kirche nun auf Spenden und das freiwillige Kirchgeld. Mehr zum Spendenstand können Interessierte in der Gemeindeversammlung am 22. August, ab 18 Uhr im Christophorushaus erfahren.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.