In sieben Schritten zum selbst gemachten Täschchen

Praktische Kosmetiktasche für unterwegs selbst machen

+

Im Rahmen des Projektes „medien@schule“ hat eine Schülerin der Klasse G9b der Elisabeth-Selbert-Schule in Zierenberg eine Anleitung für eine selbstgemachte Kosmetiktasche für unterwegs geschrieben.

Ahnatal. Wahrscheinlich kennt jedes Mädchen das Problem: Wenn man unterwegs ist, nimmt man viele kleine Dinge mit und es dauert ewig, bis man sie in der großen Tasche gefunden hat. Dafür gibt es eine ganz einfache Lösung: eine selbst genähte Kosmetiktasche. Dazu benötigt man:

• 2x Oberstoff 20x15 cm,

• 2x Futterstoff 20x15 cm nach Wahl,

• 2x Bügeleinlage mittelstark 20x11 cm,

• Nähgarn und Maßband,

• selbstklebender Klettverschluss 19 cm,

• Schere, Stecknadeln, Nähnadeln, Bügeleisen und

• eine Nähmaschine.

In sieben Schritten zur DIY-Kosmetiktasche

Schritt 1: Als erstes bügelt man die Bügeleinlage auf die linke Seite des Futterstoffes. Dabei wählt man die empfohlene Temperatur der Einlage.

Schritt 2: Nun klebt man den Klettverschluss auf den oberen Rand der rechten Seite des Futterstoffes und lässt am Rand jeweils einen halben Zentimeter Abstand.

Schritt 3: Anschließend klettet man die beiden Teile aneinander und vernäht die Seitennähte und den Boden. An dem Boden lässt man eine circa fünf Zentimeter große Öffnung.

Schritt 4: Dann schneidet man die Nahtzugabe der Ecken ein wenig aus.

Schritt 5: Danach steckt man den Oberstoff rechts auf rechts aneinander und die Seiten und der Boden werden wieder vernäht.

Schritt 6: Nun wendet man die Außentaschen auf rechts und steckt sie in die Innentasche. Die aufeinander treffenden Seitennähte steckt man aneinander und näht sie anschließend fest.

Schritt 7: Dann wird die Tasche durch die Wendeöffnung gezogen. Anschließend näht man die Wendeöffnung zu und bügelt die Tasche noch einmal. Jetzt ist die selbst gemachte Kosmetiktasche fertig.

Von Elisa Warneke

Anmerkung: Rund 250 Acht-, Neunt- und Zehntklässler haben im Rahmen des Projektes „medien@schule“ Artikel, Fotos und Videos für HNA.de erstellt. Das Projekt von Hessischer Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (LPR Hessen) und der HNA findet im Rahmen von „Medien machen Schule“ statt. Es soll zeigen, wie neue Medien und soziale Netzwerke wie Facebook, Youtube, Twitter und Instagram funktionieren. Hier finden Sie weitere Artikel, die während des Projekts entstanden sind.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.