Dem Alltag am drittgrößten See Deutschlands entfliehen

Aktivitäten für Jung und Alt am Edersee

+

Im Rahmen des Projektes „medien@schule“ hat eine Schülerin der Klasse G9b der Elisabeth-Selbert-Schule in Zierenberg den Freizeitsee Edersee vorgestellt.

Der Edersee bietet ein Erlebnisziel für Groß und Klein. Egal ob See und Speermauer, Kultur, Sport, Action oder Nervenkitzel, am Edersee findet jeder sein Erlebnis. Mit 199,3 Millionen Kubikmeter Stauraum bietet der volumenmäßig drittgrößte Stausee Deutschlands im Landkreis Waldeck–Frankenberg seinen Besuchern ein Erlebnis für die ganze Familie.

Aktivitäten am beliebten Stausee

Sie können den See gemütlich von einem der Strandbäder oder Restaurants  erleben oder sich mit einem Schiff, Boot oder dem Kanu, auf einem Surfbrett oder den Wasserskiern direkt auf das Wasser wagen. Wem das noch nicht genug ist, der kann auch in einer der zahlreichen Taucherbuchten die spannende Unterwasserwelt des Edersees bestaunen und Überreste, wie Häuser, der dort vor über 100 Jahren gestandenen Dörfer erkunden.

Bei einem Besuch am Stausee darf natürlich auch nicht die imposante Sperrmauer ungesehen bleiben. Für die kleinen Gäste findet man dort auch einen schönen Wasserspielplatz. Wenn es Sie noch nach Einbruch der Dämmerung an den Edersee treibt, erleben Sie jeden Tag eine fantastische Lichtinszenierung an der Sperrmauer, die Sie so schnell nicht wieder vergessen werden. Für die Schwindelfreien kann es nun weiter nach oben gehen, und zwar mit der Bergbahn Richtung Burg Waldeck. Genießen Sie von der Aussichtsterrasse, 200 Meter über dem Edersee, eine traumhafte Aussicht oder besuchen Sie das dort ansässige Museum. Eine schöne Aussicht haben Sie ebenfalls vom Peterskopf, den sie mit einer Gondel erreichen. Möchten Sie sich selbst in die Höhe arbeiten, können sie auf dem Baumkronenweg oder den Parcours des Kletterwaldes  steigen.

Möchten Sie Ihre sportlichen Interessen auf sicherem Boden verwirklichen, so können Sie auch mit der Eder-Draisine  am Wasser entlangfahren und Spannendes entdecken. Oder Sie begeben sich auf die Spuren der Fledermäuse auf dem Fledermauspfad. Sind Sie mit Kindern unterwegs, so schauen Sie doch einmal beim Waldecker Strandbad  vorbei. Dort finden Sie neben großen Spielplätzen auch Klangspielzeug, ein kleines Labyrinth und optische Täuschungen. Ebenso finden Sie, wie an anderen Stellen des Edersees, einen Bootsverleih. Möchten Sie lieber ein größeres Labyrinth  ansteuern, so ist auch dies möglich. Fahren Sie in das Maislabyrinth. Dort können Sie neben dem Labyrinth auch ein Maisbad, die Mountainbikestrecke, das Ponyreiten, Bogenschießen, den Kräutergarten und vieles mehr entdecken.

Foto: Aktivitäten am Edersee für Jung und Alt

Auch die Sommerrodelbahn ist einen Besuch wert. Dort kann man neben dem Rodeln auch Trampolin oder Bungee springen, klettern, Quad und Kinderscooter fahren, mit dem Nautic-Jet fahren, Erlebnisgolf spielen und bei vielen anderen Aktivitäten einen schönen Tag verbringen. Auch das Tolle Haus  ist sehr interessant, wenn man einmal auf der Decke laufen möchte. Genauso sehenswert ist auch der Tierpark. Selbst wenn der Edersee mal wenig bis kein Wasser führt, ist es interessant ihn zu besuchen, da man dann die Überreste der alten Dörfer  erkunden kann und einmal auf dem Grund des Sees spazieren kann.

Der Edersee ist zu jeder Zeit und für Jeden ein Ziel, dass man auf jeden Fall mindestens einmal angesteuert gehabt haben sollte. Entfliehen Sie einmal ihrem Alltag und genießen Sie das ganz besondere Flair dieser Region.

Von Celine Lüpkes

Anmerkung: Rund 250 Acht-, Neunt- und Zehntklässler haben im Rahmen des Projektes „medien@schule“ Artikel, Fotos und Videos für HNA.de erstellt. Das Projekt von Hessischer Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (LPR Hessen) und der HNA findet im Rahmen von „Medien machen Schule“ statt. Es soll zeigen, wie neue Medien und soziale Netzwerke wie Facebook, Youtube, Twitter und Instagram funktionieren. Hier finden Sie weitere Artikel, die während des Projekts entstanden sind.

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.