Engagierte Helfer

Ehrenamtliche aus dem Wolfhager Land unterstützen Menschen mit Demenz

+
Neujahrsempfang im Café am Markt in Zierenberg: Barbara Koblitz, stellvertretende Geschäftsführerin Diakonisches Werk Region Kassel (rechts) und Diakoniepfarrer Winfried Schiel (Zweiter von rechts). Geehrt wurden: Helga Vogt-Podlich, Gerhild Filsinger, Horst Wagner, Marie Luise Tripp und Renate Henkelmann.

Wolfhager Land - Das Diakonische Werk Region Kassel ehrte ehrenamtlich Engagierte, die sich seit mehr als zehn Jahren um demenziell erkrankte Menschen kümmern.

„Was? Solange bin ich schon dabei?“– Das fragten sich einige Ehrenamtliche des Diakonischen Werks. Sie konnten es gar nicht glauben, dass sie schon mehr als zehn Jahre demenziell erkrankte Menschen betreuen.

Ob im häuslichen Bereich, in den Betreuungsgruppen Café Zeitlos oder bei „Endlich wieder tanzen“ – die Ehrenamtlichen vom Zentrum für Demenz haben Spaß an der Begegnung mit Menschen, entlasten die Angehörigen und bringen sich mit Freude und Zuverlässigkeit ein.

40 engagierte Helfer wurden in Zierenberg geehrt

Beim Neujahrsempfang im Café am Markt in Zierenberg standen nun die knapp 40 Ehrenamtlichen im Mittelpunkt. Diakoniepfarrer Winfried Schiel dankte für das große Engagement, und die stellvertretende Geschäftsführerin Barbara Koblitz zeichnete diejenigen aus, die schon zehn Jahre im Diakonischen Werk ehrenamtlich tätig sind.

Wenn sie über ihre Tätigkeit sprechen, ist die Rede von der Freude in den Gesichtern oder vom Gesang eines längst verstummten Demenzkranken, von der Dankbarkeit der Angehörigen oder von Fortbildungen oder Sommerfesten, die die Gruppe der Mitarbeitenden zusammenschweißt.

Menschen so annehmen wie sie sind, für andere da sein, das sind die Beweggründe der Frauen und Männer, die sich in ihrer freien Zeit mit viel Herzblut für andere engagieren. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.