Anwohner sind sauer

Hundehaufen machen Ärger am Zierenberger Schreckenberg

Botschaft am Baum: Joachim Wadsack hat am Baum vor seinem Haus eine Botschaft an Hundebesitzer hinterlassen. Foto:  Renner

Zierenberg. Viele Anwohner am Schreckenberg in Zierenberg sind sauer: Immer häufiger lassen Hundebesitzer die Haufen ihrer Vierbeiner auf dem Bürgersteig oder Gärten liegen.

Besonders schlimm ist es in der Gothaer Straße, schrieb eine Leserin. Auch Joachim Wadsack ist genervt. Deshalb hat er ein Schild am Baum vor seinem Haus aufgehängt - mit deutlichen Worten.

„Welcher Hund kratzt und scheißt auf mein Grundstück! Sie haben selber einen Garten!“ hat der Anwohner auf den DIN A4-Zettel gedruckt. Der Grund: Seit einigen Wochen hinterlassen Hunde oft ihre Haufen an dem Baum und kratzen die Schicht aus Kieselsteinen vom Grundstück. „Wenn sowas ein oder zwei Mal passiert, ist das in Ordnung“, sagt Wadsack. „Aber das geht schon seit einigen Wochen so.“ Wer ein Haustier habe, müsse dafür Verantwortung übernehmen, findet Wadsack, der jahrelang stets selbst Hunde hatte. Am Freitag hat er das Schild aufgehängt, seitdem ist Ruhe.

„Permanentes Problem“

„Ich bin selbst Hundehalterin und finde die Situation am Schreckenberg mehr als bedenklich“, schreibt eine HNALeserin. Es sei doch nicht zu viel verlangt, Kottüten mitzunehmen. „Ich finde es unmöglich, dass der Dreck nicht weggeräumt wird und kann verstehen, dass sich Anwohner darüber ärgern. Das wirft wieder mal ein schlechtes Licht auf alle Hundebesitzer, auch auf die, die sich anständig verhalten.“ Manche würden auch Kottüten nutzen, diese aber dann liegen lassen.

Wolfgang Fischer, Leiter des gemeinsamen Ordnungsbehördenbezirks, sagt auf HNA-Anfrage, dass dies „ein permanentes Problem“ sei. Vom Schreckenberg liegen derzeit aber keine Beschwerden von Anwohnern vor, sagt er.

Von Julia Renner

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.