Dorfparty mit vielen Spielen

Straßenfest in Burghasungen: Spaß mit Ball im Schlauch

+
Gutgelaunt über den Feuerwehrparcours: Familie Kunte (links) und Familie John. 

Burghasungen. Wenn einmal im Jahr Autofahrer keinerlei Chance haben, mit ihren Fahrzeugen die Hasunger Straße zu passieren, dann ist im Zierenberger Stadtteil Dorftag und sämtlicher Platz rund um die Bushaltestelle fest in Händen der feiernden Burghasunger. 

Auch am Samstag hatten die heimischen Vereine dort wieder zusammen mit dem Ortsbeirat nicht nur Tische und Bänke aufgebaut, sondern auch ein Kaffee-Kuchen-Mobil anrollen lassen.

Ausgestattet von den Vdk- und Tischtennis-Damen hatte das allerhand zu bieten, unter anderem 20 selbstgebackene Kuchen von Apfel über Pflaume bis hin zu Johannisbeere.

Während es sich die älteren Semester mit den süßen Leckereien zum Schnuddeln in der Nachmittagssonne gemütlich machten, zog es die jüngeren rüber zum Spieleparcours, den die Feuerwehr mitgebracht hatte. Dort galt es, zunächst das Gewicht – 45 Gramm – eines Golfballes zu schätzen, selbigen durch einen 15 Meter langen Feuerwehrschlauch zu befördern, auf einem Strahlrohr zu balancieren und mit einer Kübelspritze Fallklappen umzuschießen. Süße Leckereien gab es da dann als kleinen Gewinn – nicht in Form von Kuchen, sondern als Gummibärchen. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.