Von Polizei aus dem Verkehr gezogen

Lkw-Fahrer mit 3,82 Promille auf A44 unterwegs

Blaulicht
+
Auf der A44 stoppte die Polizei einen Lkw, der von einem betrunkenen 35-Jährigen gesteuert wurde.

Einen betrunkenen 35-Jährigen, der einen Lastwagen mit Anhänger auf der A44 steuerte, zog die Polizei im Bereich Zierenberg-Burghasungen aus dem Verkehr.

Burghasungen - Wie ein Polizeisprecher mitteilte, war der Fahrer aus Weißrussland, der in Richtung Dortmund unterwegs war, am Samstag gegen 2.30 Uhr wegen unsicherer Fahrweise aufgefallen. Beamte der Autobahnpolizei stoppten den Lastwagen. Ein Alco-Test ergab, dass der Fahrer mit 3,82 Promille unterwegs war. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt, die Weiterfahrt untersagt. Ihn erwartet ein Strafverfahren. (Norbert Müller)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.