1. Startseite
  2. Lokales
  3. Wolfhagen
  4. Zierenberg

Mit Farbe Freude entwickeln

Erstellt:

Von: Sascha Hoffmann

Kommentare

Liebt strahlende Farben: die Wolfhager Malerin Claudia Wiegand.
Liebt strahlende Farben: die Wolfhager Malerin Claudia Wiegand. © Sascha Hoffmann

„Malen ist Meditation und macht glücklich“, sagt Claudia Wiegand überzeugt und muss doch zugeben, dass sich aktuell noch ein ganz anderes Gefühl in ihr breit macht: Aufregung.

Burghasungen - „Das ist beim Malen tatsächlich neu für mich, aber es ist ja glücklicherweise eine positive Aufregung“, sagt die Wolfhager Künstlerin, deren erste eigene Ausstellung für dieses ungewohnte Kribbeln im Bauch sorgt. Die Bilder hängen, die Titelkärtchen sind angebracht, ab Sonntag, 12. Juni, sind Wiegands Acrylbilder im Museum Kloster Hasungen des Zierenberger Stadtteils zu sehen.

Schon als Kind, so Wiegand, habe sie gern gemalt, habe es aber erst nach ihrem 50. Geburtstag wieder vermehrt in ihr Leben gelassen, gemeinsam mit dem Tanzen. „Das Christkind hat mir 2014 eine Grundausstattung zum Malen geschenkt, Anfang 2015 ging es mit dem ersten Bild los“, erinnert sie sich und zeigt das kleine Bild, das sie ebenfalls mit nach Burghasungen gebracht hat. Wie ihre anderen Werke auch, zieht es mit strahlenden Farben alle Blicke auf sich, obwohl es relativ versteckt angebracht ist. Ganz anders ihr Lieblingsbild, eine gewaltige Mohnblüte, die Besucher gleich am Ende der Treppe zum Obergeschoss farbenfroh begrüßt. „Farbe tut einfach gut“, sagt die Wolfhagerin und erinnert sich an die düstere Coronazeit: „Für mich war es da ungemein hilfreich, durch die bunten, lebensfrohen Farben mehr Freude zu entwickeln.“

Das Motiv verändert sich häufig

Eine Mohnblüte sollte auch das direkt neben ihrem Liebling hängende Bild werden, das nun aber in sattem Blau-Weiß als Eiskristall daherkommt. „Ich lege mir die Farben, die mich am jeweiligen Tag besonders ansprechen, zurecht und beginne mit dem Malen. Das Motiv verändert sich häufig während des Malprozesses, der Eiskristall ist das beste Beispiel dafür.“

Die Vernissage zur Ausstellung „Gefühl in Acryl - Bunt gemischt“ beginnt am Sonntag, 12. Juni, um 14 Uhr im Museum Kloster Hasungen. Dort sind die Bilder bis einschließlich Sonntag, 17. Juli, zu den üblichen Öffnungszeiten zu sehen. Der Eintritt ist frei.  zhf

Auch interessant

Kommentare