Musik

Offener Treff im Christophorushaus in Zierenberg ab Montag

Offener Musiktreff in Zierenberg im Christophorushaus mit: (von links) Kornelia Strohm von der Altenhilfe Gesundbrunnen, Musikgeragogin Anke Eberwein und Elke Tiemeyer, Dipl. Sozialpädagogin Diakonisches Werk Region Kassel.
+
Offener Musiktreff in Zierenberg im Christophorushaus mit: (von links) Kornelia Strohm von der Altenhilfe Gesundbrunnen, Musikgeragogin Anke Eberwein und Elke Tiemeyer, Dipl. Sozialpädagogin Diakonisches Werk Region Kassel.

Das Zentrum für Demenz in Wolfhagen und die Evangelische Altenhilfe Gesundbrunnen Zierenberg starten ihr gemeinsames Musikprojekt neu.

Zierenberg – Das heißt, alle, die Interesse daran haben, mal wieder ein Musikinstrument zu spielen, Senioren, Angehörige, Menschen mit und ohne Demenz, Musiker und Interessierte sind dazu eingeladen. Vier Termine gibt es im Zierenberger Christophorushaus, geleitet werden die musikalischen Veranstaltungen von Anke Ebewein, ausgebildete Musikgeragogin.

Schon Anfang des Jahres 2020 fanden die ersten Veranstaltungen in der Evangelischen Altenhilfe statt. Doch dann musste aufgrund der Coronapandemie eine Pause eingelegt werden. Möglich ist die Neuauflage durch die finanzielle Unterstützung der Stiftung DiaDem und des Freundes- und Förderkreises der Evangelischen Altenhilfe Gesundbrunnen. Deshalb ist auch der Eintritt für alle frei. Wer eine Spende geben möchte, darf das gerne tun.

Gemeinsames Musizieren unter Corona-Bedingungen

Für die Veranstaltungen gelten die aktuellen Hygienemaßnahmen. Gäste sollen einen Impfnachweis oder einen aktuellen negativen Coronatest mitbringen. Dann steht einem gemeinsamen Musizieren nichts im Wege. Vorkenntnisse sind auch nicht erforderlich.

Los geht es am Montag, 13. September, 15 bis 16.30 Uhr mit Musikspielen. Musizieren mit einfachen Rhythmus- und Klanginstrumenten sowie gerne auch auf eigenen mitgebrachten Instrumenten Mitmachstücke, Klanggeschichten und Improvisationsspiele.

Beim Lauschkonzert Musik erleben

Am Montag, 11. Oktober, 15 bis 16.30 Uhr, werden Sitztänze und Bewegungsspiele angeboten. Der Montag, 8. November, steht in der Zeit von 15 bis 16.30 Uhr unter dem Motto Hörquiz. Klänge erkennen, Lieder raten und rätseln, Instrumentalrätsel.

Bei der letzten Veranstaltung am Montag, 13. Dezember, 15 bis 16.30 Uhr, findet ein Lauschkonzert statt. Dabei geht es darum, Musik zu erleben und um Zuhören, Stimmungen nachspüren, Erinnerungen aufleben lassen und Plaudern über die Kindheit, den Winter und das Weihnachtsfest.

Info: Wer noch Fragen hat, wendet sich an: Elke Tiemeyer, Diakonisches Werk, Wolfhagen: 05692 / 99 74 63 26 oder Kornelia Strohm, Evangelische Altenhilfe Gesundbrunnen, Zierenberg: 05605 / 5 18 50. (Monika Wüllner)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.