Rassekaninchen-Kreisverbandsschau in Zierenberg: Lob für erfolgreiche Zucht

+
Waren besonders erfolgreich: (von links) Vanessa Heisler, Linus Schäfer, Felix Straßberger, Elke Krollpfeiffer im Bereich Exponate, Heike Schulze und Mike Evens.

Es war ein tierisches Wochenende, wie es das Zierenberger Bürgerhaus nur selten erlebt. Unzählige Kaninchen lockten am Samstag und Sonntag Besucher in die Warmestadt.

Dort richtete der Kleintierzuchtverein K 49 nicht nur die Rassekaninchen-Kreisverbandsschau Hofgeismar-Wolfhagen mit 237 Tieren aus, sondern auch die dritte allgemeine Warmetalschau mit 109 Tieren.

Es war die erste Kreisverbandsschau nach der Fusion der Verbände Wolfhagen und Umgebung sowie Hofgeismar, die in der Warmestadt stattfand. Darüber freuten sich die Mitglieder des Traditionsvereins sehr. „Für die Züchter ist eine derartige Leistungsschau ein ganz besonderes Ereignis“, sagte K 49-Vorsitzender Wolfgang Elias und ist glücklich, das 80-jährige Bestehen seines Vereins mit einer solchen Veranstaltung feiern zu können.

Im Mittelpunkt aber standen die Kaninchen und ihre Züchter. Unter ihnen auch Linus Schäfer aus Niederelsungen, der mächtig stolz ist auf seine weiße Zwergwidder-Häsin – auch wenn sie bei den Wertungsrichtern nicht ganz so gut abgeschnitten hat. „Sie hat einen Zahnfehler, das wurde als nicht befriedigend bewertet“, sagt der 13-Jährige.

Auch wenn das bedeutet, dass Linus künftig nicht mehr mit ihr arbeiten darf, lässt er den Kopf nicht hängen. „Enttäuscht bin ich nicht, dabei sein ist alles. Die Kriterien für die Bewertungen sind nun einmal gesetzt“, sagt er tapfer und freut sich dafür über ein gutes Ergebnis mit seinem Rammler.

Tatsächlich gehen die Preisrichter streng nach deutschlandweitem Standard des Zentralverbands Deutscher Rasse-Kaninchenzüchter vor. „Sie bewerten beispielsweise Gewicht, Körperform, Kopf, Ohren, Fellqualität und Zeichnung“, erklärt Wolfgang Elias. Die Kriterien sind für jede Rasse im Standard genau aufgeführt. Jeder Züchter müsse seine Tiere streng nach diesen Vorgaben züchten, seine Zuchttiere entsprechend auswählen und in jahrelanger Zuchtarbeit versuchen, dem Idealbild der Rasse nahezukommen.

„Kein Mensch ist vollkommen, so auch kein Tier“, so der K 49-Vorsitzende. „Deshalb hat auch noch nie ein Tier der Höchstwert von 100 Punkten erzielt, 95 Punkte und besser ist schon ein sehr gutes Ergebnis.“ Einige Aussteller des Wochenendes können somit mehr als zufrieden sein mit ihren Ergebnissen, kamen sie doch der Bestnote ziemlich nah

Preise für die besten Züchter

Bei der Kreisverbandsschau errangen folgende Züchter Preise: Beste Zuchtgruppe: Heike Schulze (K44 Hofgeismar); Beste Häsin: Friedhelm Ulott (K49 Zierenberg); Bester Rammler: Louis Sonnabend (K 115 Hümme); Bester Verein: K49 Zierenberg. Bei den Jugendlichen hatte die beste Häsin Vanessa Heisler (K22 Trendelburg) und den besten Rammler Linus Schäfer (K49 Zierenberg). Im Bereich Exponate wurden Elke Krollpfeiffer und Vera Möller (beide Grebenstein) Kreismeister, Möller zeigte auch die beste kunsthandwerkliche Arbeit. Bei der Warmetalschau erfolgreich: Alfred Gebhart (Dörnberg) und Jannik Nehrettig (Meimbressen), die beste Häsin der Schau stellte Jannik Nehrettig.

Kreisschau

Kreismeister:

Wilhelm Urff (K 49 Zierenberg), Helle Großsilber (386,5 Pkt.), Bernhard Dierkes (K 22 Trendelburg), Deutsche Riesenschecken schwarz-weiß (384,0 Pkt.), Friedhelm Ulott (K 49 Zierenberg), Blaue Wiener (388,0 Pkt.), Bernhard Dierkes (K 22 Trendelburg), Schwarze Wiener (385,5 Pkt.), Michael Schulze (K 44 Hofgeismar), Weiße Wiener (384,0 Pkt.), Volkert Hagemann (K 68 Oedelsheim), Graue Wiener (383,0 Pkt.), Heiko Wieczorek (K 33 Grebenstein), Rote Neuseeländer (384,5 Pkt.), Werner Fricke (K 49 Zierenberg), Alaska (387,0 Pkt.), Zuchtgemeinschaft Karin + Erich Fröhlich (K 33 Grebenstein), Kleinchinchilla (387,0 Pkt.), Matthias Michalak (K 52 Wahlsburg), Blaue Holicer (384,0 Pkt.), Gerhard Pflüger (K 49 Zierenberg), Kleinsilber schwarz (386,0 Pkt.), Jörn Meimbresse (K 118 Deisel), Kleinsilber blau (386,5 Pkt.), Gerhard Niemeier (K 22 Trendelburg), Kleinsilber gelb (386,0 Pkt.), Louis Sonnabend (K 115 Hümme), Englische Schecken schwarz-weiß (388,5 Pkt.), Thomas Heisler (K 22 Trendelburg), Englische Schecken blau-weiß (384,0 Pkt.), Frank-Rüdiger Gumz (K 52 Wahlsburg), Lohkaninchen schwarz (386,0 Pkt.), Zuchtgemeinschaft Nils + Uwe Hofmeyer (K 115 Hümme), Lohkaninchen blau (383,0 Pkt.), Hildegard Dettmar (K 115 Hümme), Lohkaninchen braun (384,0 Pkt.), Kurt Ulott (K 49 Zierenberg), Zwergwidder blau (384,0 Pkt.) und Zwergwidder thüringerfarbig (386,0 Pkt.), Tina Jäckel-Müller (K 118 Deisel), Zwergwidder rhönfarbig (380,0 Pkt.), Mike Evens (K 37 Gottsbüren), Zwergwidder weiß Rotaugen (388,5 Pkt.), Hartmut Elsner (K 49 Zierenberg), Zwergwidder weiß Blauaugen (384,0 Pkt.), Sebastian Feuerbacher (K 68 Oedelsheim), Hermelin Blauaugen (386,0 Pkt.), Bernhard Dierkes (K 22 Trendelburg), Farbenzwerge blau (381,0 Pkt.) und Heike Schulze (K 44 Hofgeismar), Satin-Elfenbein Rotaugen (388,5 Pkt.).

Beste Zuchtgruppe der Schau: Heike Schulze (K 44 Hofgeismar) mit Satin-Elfenbein Rotaugen (388,5 Pkt.).

Bester Rammler: Louis Sonnabend (K 115 Hümme), Englische Schecken schwarz-weiß (97,5 Pkt.)

Beste Häsin: Friedhelm Ulott (K 49 Zierenberg), Blaue Wiener (98,0 Pkt.)

Jugend-Kreismeister: Felix Straßberger (K 49 Zierenberg), Thüringer (379,5 Pkt.), Marie Brake (K 115 Hümme), Englische Schecken dreifarbig (380,0 Pkt.) und Vanessa Heisler (K 22 Trendelburg), Farbenzwerge weißgrannenfarbig-schwarz (383,5 Pkt.).

Bester Rammler Jugend: Linus Schäfer (K 49 Zierenberg), Zwergwidder weiß Blauaugen (96,5 Pkt.)

Beste Häsin Jugend: Vanessa Heisler (K 22 Trendelburg), Farbenzwerge weißgrannenfarbig-schwarz (97,0 Pkt.)

Vereinskreismeister: K 49 Zierenberg mit 971,0 Punkten vor dem K 37 Gottsbüren (968,0 Punkten) und dem K 22 Trendelburg (967,0 Punkte).

Kreisschau Exponate

Kreismeister: Elke Krollpfeiffer und Vera Möller (beide Grebenstein). Vera Möller zeigte auch die beste kunsthandwerkliche Arbeit (97,5 Pkt.).

Warmetalschau

Warmetalmeister: Alfred Gebhart (Dörnberg), Weiße Wiener (383,5 Pkt.) und Jannik Nehrettig (Meimbressen), Lohkaninchen schwarz (386,5 Pkt).

Beste Häsin der Schau: Jannik Nehrettig (Meimbressen), Lohkaninchen schwarz (97,5 Pkt.)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.