Anne Sharef ist 10.000. Gast

Besucher-Rekord im Naturparkzentrum Habichtswald

10.000. Gast im Naturparkzentrum Habichtswald: Anne Sharef (links) erhielt von Chefin Annika Hartmann einen Präsentkorb mit regionalen Produkten und Spielzeug. Darüber freuten sich auch Tochter Nalin (2), Sohn Dilan (4) und Ehemann Didar Sharef. Die Familie wohnt in Zierenberg. Foto: Thon

Zierenberg. Für Anne Sharef war es der erste Besuch im Naturparkzentrum Habichtswald am Hohen Dörnberg. Für die Leiterin des Zentrums, Annika Hartmann, war er ein besonderer.

Denn die Zierenbergerin war der 10.000. Gast, den Hartmann in diesem Jahr in der Einrichtung begrüßte.

Die diesjährige Saison sei die mit Abstand erfolgreichste seit Eröffnung des Zentrums vor fünf Jahren. Mit 7215 Gästen hatte es bereits im vergangenen Jahr einen Rekord gegeben. Der wurde nun gebrochen.

Annika Hartmann führt die guten Zahlen auf das attraktive Angebot mit wechselnden Ausstellungen und den Umbau im Januar zurück. Stärkste Monate waren August bis Oktober. „An Wochenenden, an denen die Sonne lacht, ist es auch oft voll.“ (ant)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.