Karnevalsfeier eskalierte

Schüsse bei Schlägerei auf Karnevalsfeier in Oelshausen

+
Die Polizei ermittelt: Ein Mann schoss bei einer Schlägerei in Oelshausen mit einer Schreckschusspistole in die Luft. Bei diesem Foto handelt es sich um ein Symbolbild. 

Bei der Karnevalsfeier im Dorfgemeinschaftshaus im Zierenberger Stadtteil Oelshausen hat ein Gast mit einer Schreckschusswaffe viermal in die Luft geschossen.

Bei der Karnevalsfeier in Oelshausen ist eine Schlägerei aus dem Ruder gelaufen, wie die Polizei berichtete. Vor dem Dorfgemeinschaftshaus (DGH) in Oelshausen waren am Sonntag, kurz nach 22 Uhr, offenbar erst drei männliche unbekannte Täter zunächst mit mehreren anderen Gästen der Karnevalsfeier verbal aneinander geraten. Es entstand eine Schlägerei. Ein Gast schoss dabei mit einer Schreckschusswaffe viermal in die Luft. Zudem setzten die Streitenden Pfefferspray ein. 

Mehrere Streifenwagen und ein Rettungswagen des Deutschen Roten Kreuzes waren vor Ort. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung und Verstoßes gegen das Waffengesetz. 

Auch andernorts blieben Karnevalsfeiern leider nicht friedlich. In Fritzlar kam es nach dem Karnevalsumzug zu Randale. Unbekannte traten dort auf einen 18-Jährigen ein. Bei einer Karnevalsfeier in Naumburg hat eine 28-Jähriger einen Sicherheitsmann angegriffen. 

Hier hat der Streit in Oelshausen stattgefunden:

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.