Verbandsligist hat Personalsorgen

Treten Zierenbergs Fußballerinnen gegen Pilgerzell an?

+
Auswärts: Gianna Zachan reist mit Zierenberg nach Pilgerzell. Der Gegner hat daheim noch kein Spiel verloren.

Zierenberg. Eine schwere Aufgabe hat der TSV Zierenberg in der Frauenfußball-Verbandsliga zu lösen. Die Warmetalerinnen von Trainer Marvin Pötter, die als Tabellenzehnter ein Dasein auf einem direkten Fahrstuhlplatz in Richtung Gruppenliga fristen, stehen am Samstag, 16 Uhr, in Künzell beim TSV Pilgerzell auf dem Prüfstand.

Vorausgesetzt, Pötter bekommt endlich eine komplette Mannschaft zusammen. Schon am vergangenen Wochenende konnten die Zierenbergerinnen aufgrund personeller Probleme nicht in Klein-Linden antreten. Die Partie wurde als verloren gewertet. Dadurch vergrößerte sich der Rückstand der Warmetalerinnen auf das rettende Ufer auf satte zehn Zähler.

In der osthessischen Rhön kann man dem TSV nur Außenseiterchancen zubilligen. Die Gastgeberinnen haben in ihren bisher sieben Heimspielen noch keinem Gegner die volle Ernte überlassen, mussten sich bei vier Siegen jedoch mit drei Unentschieden begnügen.

Hinzu kommt, dass sie mit Pia Nitsche (13) und Magdalena Krug (10) zwei Top-Vollstreckerinnen haben, die gemeinsam schon öfters als Zierenberg (21) insgesamt trafen. Pia Nitsche war es auch, die im Hinspiel in der vierten Minute der Nachspielzeit den Pilgerzeller 2:1-Sieg perfekt machte. Es wäre schon etwas überraschend, könnte Zierenberg auswärts zum ersten Mal punkten. (zih)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.