Unbekannte stiegen in Zierenberger Grundschule ein

Zierenberg. Mit einem Pflasterstein vom Schulhof haben Unbekannte zwischen Dienstag und Mittwoch die Büroscheibe an der Zierenberger Grundschule eingeschlagen.

Danach drangen sie in die das Büro ein und öffneten verschiedene Schränke. Ob etwas gestohlen wurde, ist laut Polizei Wolfhagen bislang unklar. Jetzt werden Zeugen gesucht, die Hinweise auf den oder die Täter geben können.

Die Unbekannten brachen in der Zeit von Dienstagmittag bis Mittwochmorgen in die Grundschule ein. Der Hausmeister der Schule an der Neißer Straße hatte den Einbruch bei seinem morgendlichen Rundgang gegen 7 Uhr entdeckt und die Polizei alarmiert. Am Vortag, gegen 13 Uhr, sei noch alles in Ordnung gewesen. Der oder die Unbekannten griffen durch das entstandene Loch in der Scheibe hinein und machten das Fenster auf. Anschließend stiegen sie in die Schule ein. .

Die weiteren Ermittlungen werden bei der Polizeistation Wolfhagen geführt. Die Beamten hoffen nun, dass sich durch die Veröffentlichung des Falls Zeugen bei der Polizeistation Wolfhagen unter Telefon 05692 / 982900  melden.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.