TSV Zierenberg feierte Geburtstag: Mit 150 Jahren noch richtig gut drauf

Wie Maschinen: Die Dienstagsfrauen zeigten als gesichtslose Trommeltruppe einen spektakulären Auftritt während des TSV-Balls im Bürgerhaus. Fotos:  Michl

Zierenberg. In Tollhaus verwandelten die auf der Bühne Aktiven des TSV Zierenberg während des Balls zum 150-jährigen Bestehen des Vereins das örtliche Bürgerhaus.

„Wenn man alt ist, muss man zeigen, dass man noch Lust zu leben hat“, schrieb einst Goethe. Der aus 580 Mitgliedern, davon 180 Kinder und Jugendliche mit den Sparten Fußball, Tennis, Gymnastik, Rückenfitness und Tanzen bestehende Turn- und Sportverein (TSV) Zierenberg hielt sich am Samstagabend beim öffentlichen Ball aus Anlass des 150. Geburtstages des Vereins im Bürgerhaus an die Worte des Dichters.

Es war der krönenden Abschluss der vielen Jubiläumsveranstaltungen im Jahresreigen. Als Zeichen, dass der größte Zierenberger Verein jung, dynamisch auch den zukünftigen Herausforderungen stellen wird, waren die vielen in die Höhe strebenden Luftballons in den Vereinsfarben Blau und Weiß als Tischdekoration. Und auch die rekordverdächtige Besucherzahl dokumentierte, dass der TSV weiterhin das sportliche und gesellschaftspolitische Fundament im Warmetal sein wird. Über 400 Gäste waren nämlich gekommen.

Dass die Halle zum Tollhaus wurde, lag dann am bunten Unterhaltungsprogramm, das die Aktiven der Sparte Tanzen mit Schwung und Rhythmus, die Dienstagsfrauen in Ganzkörperumhüllung als Trommeltruppe, die Altfußballer in überdimensionalen Hawaiiröcken und auch die Kickerinnen und Kicker der Seniorenmannschaften präsentierten.

Unterstützung bekam der TSV von den Aktiven der befreundeten örtlichen Handball-Sportgemeinschaft. In blauweißen Boxershorts mit dem Zierenberger Stadtwappen rockten sie singend ein Lob auf ihre Heimatgemeinde im Warmetal. Ohne Zugabe wurde keine Gruppe von der Bühne entlassen, wobei die Tanzsparte sich dafür einen besonderen Gag ausgedacht hatte. Jede Tänzerin und jeder Tänzer holte sich einen Partner aus dem Publikum, um eine flotte Sohle aufs Parkett zu legen.

Wohltuend war, dass die TSV-Verantwortlichen auf die üblichen Grußworte und das Vortragen der Vereinsvita verzichteten. Vorsitzender Andy Hellwich: „An diesem Abend wollen wir nur mit unseren Mitgliedern, Fans und Freunden feiern.“ Worauf man nicht verzichtete: auf die Auszeichnung verdienstvoller Mitglieder mit der TSV-Ehrennadel in Gold und Silber.

Bilder von der Veranstaltung

150. Geburtstag des TSV Zierenberg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.