Natur

Zierenberger Unternehmen spenden für die Aufforstung des Stadtwaldes

Mirco Pontius (von links), Michael Brede, Lothar Folchmann, Volker Flamme, Bürgermeister Rüdiger Germeroth, Matthias Waßmann, Revierleiter Peter Treude und Fachbereichsleiter Christian Fischer
+
Oberhalb des Wanderparkplatzes Stiegweg: Mirco Pontius (von links), Michael Brede, Lothar Folchmann, Volker Flamme, Bürgermeister Rüdiger Germeroth, Matthias Waßmann, Revierleiter Peter Treude und Fachbereichsleiter Christian Fischer inspizierten gemeinsam den Zierenberger Stadtwald. Einige hundert Meter weiter zeigt sich der Wald schon nicht mehr von einer solch guten Seite wie hier.

Auch rund um Zierenberg stimmt der Blick gen Natur an manchen Stellen traurig. Wo einst tiefgrüne Bäume in den Himmel ragten, herrscht heute düstere Tristesse. Eine Spendenaktion soll Abhilfe schaffen.

Zierenberg – Vertrocknete und morsche Stämme bestimmen vielerorts das Bild. Tote Natur, ausgelöst durch Klimakrise und daraus resultierende Trockenheit als ideale Voraussetzung für Borkenkäfer und andere Schädlinge, die das Gehölz erobern und das Waldsterben beschleunigen.

All das stellt die Waldbesitzer vor große Herausforderungen, auch im Zierenberger Stadtwald. Grund genug für einige ortsansässige Firmen, eine Spendenaktion zu starten, um die Neuaufforstung zu unterstützen. 4250 Euro sind dabei zusammengekommen, die Initiator Mirco Pontius kürzlich gemeinsam mit weiteren Geschäftsleuten und Unternehmern an Bürgermeister Rüdiger Germeroth übergeben hat.

Der Umbau der Wälder ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe

„Es gab eine vergleichbare Aktion in der Umgebung und ich habe mir gedacht, so was können wir auch für unseren Stadtwald machen, denn der sieht elendig genug aus“, sagt Pontius und freut sich, dass „doch ein paar Euro zusammengekommen sind“. Er habe dafür gezielt befreundete Unternehmer im Warmestädtchen angesprochen, die daraufhin direkt an die Stadt gespendet hätten.

Neben Fliesen Pontius haben sich unter anderem auch Brede Metallbau, Mangold und Wehe Parkett-Fußbodentechnik, Wegener Bedachung, Susanne’s Friseurlädchen, Verhaar Bedachungen und Fliesen Flamme an der Aktion beteiligt, über die sich Rathauschef Germeroth hocherfreut zeigte: „Der Umbau unserer Wälder in artenreiche, durchmischte, klimaangepasste Wälder ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe, und die Unternehmer stellen sich mit ihrer Spende dieser Verantwortung.“

Viele Flächen gelte es aufzuforsten und das bringe hohe finanzielle Belastungen mit sich, sagt Germeroth und ist daher auch sehr dankbar für die Finanzspritze seitens der Zierenberger Geschäftsleute, mit der schon eine stattliche Fläche aufgeforstet werden könne. (Sascha Hoffmann)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.