Stefan Denn bewirbt sich um Nachfolge von Susanne Selbert

Zierenbergs Bürgermeister Stefan Denn will Vizelandrat werden

+
Stefan Denn

Zierenberg. Zierenbergs Bürgermeister Stefan Denn (SPD) möchte Vizelandrat im Kreis Kassel werden.

Deshalb bewirbt er sich um die Nachfolge von Vizelandrätin Susanne Selbert (SPD), die zum 1. Mai 2018 als Direktorin zum Landeswohlfahrtsverband Kassel wechseln will.

Selbert wird wohl am 6. Dezember von der Verbandsversammlung zur Landesdirektorin gewählt. Bisher war völlig offen, wer für den Führungsposten des Vizelandrats in Frage kommt. Die SPD im Landkreis will sich erst nach der LWV-Wahl für einen Nachfolger Selberts entscheiden.

Einen Tag nach Selberts Wahl wird am 7. Dezember laut Kreissprecher Harald Kühlborn der Wahlvorbereitungsausschuss eingesetzt. Am 8. März 2018 wählt der Kreistag den neuen Vizelandrat.

Stefan Denn hat nun selbst seinen Hut in den Ring geworfen. „Natürlich überlegt man sich das gut, einen Wechsel ins Kreishaus anzustreben, obwohl die Amtszeit in Zierenberg noch drei Jahre läuft“, sagte Denn. Aber er habe sich mit einigen politischen Mitstreitern in seiner Partei abgestimmt und sich für diesen Weg entschieden.

Er sei ein Freund des offenen Visiers, der gern diskutiere, inhaltlich streite und auch gern Teil eines Teams sei. „Ich konnte die Kreispolitik über viele Jahre mitgestalten, sodass ein nahtloser Wechsel von Susanne Selbert zu meiner Person möglich wäre, die inhaltliche Einarbeitung wäre sehr kurz“, sagte Denn. Außerdem verbinde ihn mit Landrat Uwe Schmidt eine enge politische Freundschaft, sodass auch die gute Zusammenarbeit an der Kreisspitze fortgesetzt werden könnte.

„Und nicht zuletzt wäre ich sicher auch für einige Abgeordnete anderer Fraktionen wählbar, die mein politisches Wirken im Kreistag seit vielen Jahren kennen“, ist Denn überzeugt.

Stefan Denn ist seit 16 Jahren Kreistagsabgeordneter, Vorsitzender des Ausschusses für Soziales und stellvertretender Vorsitzender der SPD-Fraktion. Zudem ist er seit mehr als zehn Jahren Chef der SPD im Wolfhager Land.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.